Mädchen Nr. 1

  

Filmhandlung und Hintergrund

Witzige Studenten-Komödie nach dem Motto: Liebe verleiht der Phantasie Flügel...

Bilderstrecke starten(18 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Mädchen Nr. 1

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
2 Bewertungen
5Sterne
 
(2)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Mädchen Nr. 1: Witzige Studenten-Komödie nach dem Motto: Liebe verleiht der Phantasie Flügel...

    Er ist bloß der kleine Apothekersohn, ein hübscher, aber stiller Träumer, der seinen zweiten Vornamen, Urgunda, einem Kometen verdankt. Sie ist die Traumfrau, ein blonder Blickfang, immer gut drauf zwar, aber natürlich mit dem Schicksal des guten Aussehens hadernd: weil niemand ihr zutraut, dass sie auch was im Kopf hat. Dabei hat sie nur einen Wunsch: eine Apotheke führen. Keine Frage, dass die beiden zusammengehören; schon allein wegen der Apotheke. Doch Denise (Julia Dietze) ist bereits mit einem schnöseligen Junganwalt (Wanja Mues) liiert; den schmachtenden Thomas (Max von Thun) würdigt sie kaum eines Blickes. Immerhin lässt sie sich Nachhilfe von ihm geben, weil sie durch die Pharmazieprüfung gerasselt ist.

    Da kommt Thomas das Schicksal zu Hilfe: Auf ihrer Geburtstagsparty erwischt Denise ihren Freund mit einem Playmate. Sie flüchtet sich zu Thomas, doch als sie sich endlich in den Armen liegen, wird Denise von einem verirrten Baseball am Kopf getroffen; am nächsten Tag hat sie die Party komplett vergessen. Thomas‘ quirliger WG-Freund Sebastian (Oliver K. Wnuk) hat die rettende Idee: Die Party muss wiederholt werden - und zwar mit allen Details. Fehlt nur noch ein Lockvogel für den Schnösel. Als sich die engagierte Dame von der Straße den Falschen ‚rauspickt, muss die Mitbewohnerin von Thomas und Sebastian ran. Kein leichter Job für Öko-Frau Bettina (Katharina Wackernagel), die wenig Wert auf ein gepflegtes Äußeres legt; und auf blasierte Wichtigtuer schon mal gar nicht.

    „Mädchen Nr. 1“ (Buch und Regie: Stephan Holtz) ist trotz seines etwas einfallslosen Titels ein richtig schöner Gute-Laune-Film: mit jungen Darstellern, vielen hübschen Pointen und einer harmlosen, aber sehr hübschen Geschichte. Neben den beiden Hauptfiguren ist Oliver K. Wnuk der heimliche Star des Films, denn er hat mit Abstand die frechsten Dialogzeilen und immer wieder hübsche Szenen. Aber auch die Nebenrollen sind hochkarätig besetzt: Den Vater von Denise spielt Hanns Zischler, den Chef der Leihdame Ralf Richter. Starke Momente hat auch Antoine Monot jr. als Hille, der vierte im WG-Bunde, der dauernd vor Computerspielen hockt und des öfteren ziemlich verblüffend reagiert, wenn er unvermutet mit der Realität konfrontiert wird. tpg.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Mädchen Nr. 1