Filmhandlung und Hintergrund

Komödie mit Tyler Perry als rechtschaffene Großmutter.

Madea ist alles andere als eine typische amerikanische Großmutter. Wo sie ist, ist der Ärger auch nicht weit, denn mit unerbittlicher Strenge führt sie ihren Kampf gegen Ungerechtigkeit. Nach einer hitzigen Autoverfolgungsjagd soll sie nun ins Gefängnis wandern - und sieht sich geradewegs mit dem korrupten, machtgierigen Anwalt Joshua Hardaway konfrontiert. Nun gilt es für Madea nicht nur, sich im Gefängnisalltag zurechtzufinden, sondern auch gegen die illegalen Machenschaften des Anwalts vorzugehen und dessen Opfer zu beschützen.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Madea Goes to Jail: Komödie mit Tyler Perry als rechtschaffene Großmutter.

    „Madea goes to Jail“ ist der vierte Film in der „Madea“-Reihe um die groß gewachsene afroamerikanische Südstaatenlady, allesamt von und mit Tyler Perry. Die Verfilmung erfolgte in Anlehnung an sein gleichnamiges Theaterstück. Perry gilt als klassischer „Selfmade Man“; er begann seine Karriere als Theaterregisseur, um später einen Kinoerfolg nach dem anderen zu landen. Das Besondere sind seine Allroundfähigkeiten, die Perry gleichzeitig als Drehbuchautor, Regisseur, Produzent und Schauspieler in nahezu jedem seiner Filme und Theaterstücke wirken lassen.

Kommentare