Filmhandlung und Hintergrund

Sandalenfilm, in dem Muskelmann Mark Forest sein Leben für eine Christin aufs Spiel setzt.

Maciste, Gladiator aus Sparta, kann es in Rom mit vier seiner Kollegen gleichzeitig aufnehmen, was nicht nur Caesar beeindruckt. Als ihn die attraktive Olympia zum Rendezvous bittet, wird der Offizier Zefatius von Eifersucht gepackt. Reichlich unnötig eigentlich, verliert doch Maciste selbst sein Herz an die junge Christin Livia. Die landet trotz Macistes Anstrengungen im Gefängnis und will als Märtyrerin sterben, obwohl Maciste ihretwegen in der Arena einen Riesengorilla mit bloßen Händen besiegt.

Darsteller und Crew

  • Mark Forest
    Mark Forest
  • Marilù Tolo
    Marilù Tolo
  • Elisabetta Fanti
    Elisabetta Fanti
  • Claudio Undari
    Claudio Undari
  • Franco Cobianchi
    Franco Cobianchi
  • Giuseppe Addobbati
    Giuseppe Addobbati
  • Ferruccio Amendola
    Ferruccio Amendola
  • Mario Caiano
    Mario Caiano
  • Mario Amendola
    Mario Amendola
  • Pier Ludovico Pavoni
    Pier Ludovico Pavoni
  • Nella Nannuzzi
    Nella Nannuzzi

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Maciste, gladiatore di Sparta: Sandalenfilm, in dem Muskelmann Mark Forest sein Leben für eine Christin aufs Spiel setzt.

    Durchschnittlicher Sandalenfilm aus der Mitte der sechziger Jahre, in dessen Mittelpunkt der legendäre Maciste steht, eine Figur, die 1914 von Gabriele d’Annunzio für einen Kurzfilm erfunden wurde und während der Welle von Sandalenfilmen in den Sechzigern Held von 25 Filmen war. Am häufigsten wurde der Herkules-Klon von Muskelmann Mark Forester („Die Rache des Herkules“) verkörpert, so auch hier. Forester nutzte seinen Verdienst aus dem Filmgeschäft, um Oper zu studieren, und war später als Gesangslehrer tätig.

Kommentare