1. Kino.de
  2. Filme
  3. Lovers and Liars

Lovers and Liars

Filmhandlung und Hintergrund

David Faustino alias Bud Bundy aus „Eine schrecklich nette Familie“ betätigt sich als Privatschnüffler und überlässt die besten Szenen generös dem jungen Muskelmann Chris Conrad („Young Hercules“) in dieser nur ein Jahr nach der letzten Bundy-Episode entstandenen und damit auch schon gute zwölf Jahre alten Kriminalkomödie mit viel romantischem Beiwerk, biederen Actionszenen und definitiv mehr Kriminal als Komödie...

Privatdetektiv Darrel Chisum spürt gerade der entführten Milliardärstochter Caitland Montague hinterher, als er auf die undurchsichtige Model- und Werbeagentur Vision stößt, für die die attraktive Caitland scheinbar zuletzt tätig war. Darrel überredet seinen besten Kumpel, den Grafikdesigner Eric, bei Visions anzuheuern und Hinweise auf den Verbleib Caitlands zu sammeln bzw. diverse Spionagetechnik für Darrel zu installieren. Tatsächlich kommen die Kumpel einer weit verzweigten kriminellen Verschwörung auf die Spur - und geraten selbst in Gefahr.

Zwei Freunde forschen aus unterschiedlichen Gründen einer entführten Milliardärstochter hinterher und geraten dabei selbst in Gefahr. Low-Budget-Kriminalkomödie.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • David Faustino alias Bud Bundy aus „Eine schrecklich nette Familie“ betätigt sich als Privatschnüffler und überlässt die besten Szenen generös dem jungen Muskelmann Chris Conrad („Young Hercules“) in dieser nur ein Jahr nach der letzten Bundy-Episode entstandenen und damit auch schon gute zwölf Jahre alten Kriminalkomödie mit viel romantischem Beiwerk, biederen Actionszenen und definitiv mehr Kriminal als Komödie. Als zentraler unter gleich mehreren konkurrierenden Bösewichten tritt Hollywoodveteran Michael York in Erscheinung. Ergänzung.

Kommentare