Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Love and Murder

Love and Murder

Filmhandlung und Hintergrund

Spannende und gut gemachte US/kanadische Thriller-Produktion, inszeniert von Steven H. Stern („Ambush“ Mörder“, „Young Again“). Der vielbeschäftigte Regisseur orientiert sich an großen und meisterlichen Vorbildern. Hitchcocks „Das Fenster zum Hof“, „Blow Up“ und Carpenters „Das unsichtbare Auge“ könnten bei der vorliegenden Videopremiere Pate gestanden haben. Auch wenn der Film sich mit deren Klasse nicht messen kann...

Fotograf Hal Crane lebt davon, daß er Hochzeiten und Mädchen ablichtet - sehr zum Ärger seiner gutsituierten Freundin Brenda. Er verdient sich ein paar Dollar nebenbei, indem er die Adressen von Mädchen aus dem Wohnheim gegenüber an einsame Herren verkauft. Seit einiger Zeit treibt ein psychopathischer Killer sein Unwesen. Drei junge Frauen hat er bereits getötet, Brenda konnte ihm nur knapp entkommen. Den Fenstersturz des nächsten Opfers kann Hal durch einen Zufall fotografieren. Der Mörder weiß davon und bedroht seinen Zeugen. Hal bietet sich selbst als Köder an und wird im letzten Moment gerettet.

Seit einiger Zeit treibt ein psychopathischer Killer sein Unwesen. Der Fotograf Hal kann den Fenstersturz des nächsten Opfers durch einen Zufall fotografieren. Der Mörder weiß davon und bedroht seinen Zeugen. Hal bietet sich selbst als Köder an und wird im letzten Moment gerettet.

Darsteller und Crew

  • Todd Warning
  • Kathleen Laskey
  • Ron White
  • Wayne Robson
  • Steven Hilliard Stern

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Spannende und gut gemachte US/kanadische Thriller-Produktion, inszeniert von Steven H. Stern („Ambush“ Mörder“, „Young Again“). Der vielbeschäftigte Regisseur orientiert sich an großen und meisterlichen Vorbildern. Hitchcocks „Das Fenster zum Hof“, „Blow Up“ und Carpenters „Das unsichtbare Auge“ könnten bei der vorliegenden Videopremiere Pate gestanden haben. Auch wenn der Film sich mit deren Klasse nicht messen kann, Thrillerfans werden bestens unterhalten.
    Mehr anzeigen