Lohengrin

   Kinostart: 03.08.2006

Filmhandlung und Hintergrund

Werner Herzogs Bayreuther Inszenierung der Oper von Richard Wagner.

Elsa von Brabant wird angeklagt, ihren Bruder ermordet zu haben. Zu ihrer Rettung kommt ein unbekannter Ritter - unter der Bedingung, dass sie ihn heiraten und niemals nach seinem Namen fragen wird. Der Ritter besiegt Elsas Ankläger, Graf Telramund, im Gottesgericht, schenkt ihm aber das Leben. Telramunds Frau Ortrud schürt Rachegedanken in Telramund. In der Hochzeitsnacht fragt Elsa den Ritter doch nach seinem Namen, während sich Telramund im Brautgemach versteckt hält. Telramund verlässt sein Versteck und wird vom Ritter getötet. Am nächsten Tag verkündet er vor dem König, dass er Lohengrin ist, der Sohn des Gralskönigs Parzifal, und nun zum Gral zurückkehren muss.

Bilderstrecke starten(3 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Lohengrin

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Lohengrin: Werner Herzogs Bayreuther Inszenierung der Oper von Richard Wagner.

    1987 wählte der deutsche Filmemacher Werner Herzog („Fitzcarraldo“) für seine Inszenierung von Richard Wagners Oper „Lohengrin“ im Rahmen der Bayreuther Festspiele einen eher traditionellen Ansatz, der - vor allem in den ersten beiden Akten eng an der Vorlage - durch die Mischung aus fantasievollen Kostümen und modernen Effekten die romantische Schwelgerei des 19. Jahrhunderts wieder aufleben lässt. Zur hochkarätigen Besetzung zählen Paul Frey in der Titelrolle sowie Cheryl Studer als Elsa. Aufgezeichnet wurde die Inszenierung im Juni 1990 durch Brian Large.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Lohengrin