Lockdown Poster
Alle Bilder und Videos zu Lockdown

Filmhandlung und Hintergrund

Lockdown: Black-Cinema-Knastepos, in dessen Mittelpunkt hautnah inszenierte Intrigen und Bandenkämpfe stehen.

„Mitgefangen – mitgehangen“ heißt es für Avery Montgomery, seines Zeichens aufstrebender Schwimmstar der Uni-Sportszene, als der junge Afroamerikaner im Auto von Kumpels festgenommen wird, welche eben erst ein Diner überfielen. Im Gefängnis sucht Avery sich in der gnadenlosen Hierarchie zu behaupten, ohne einer der Gangs beizutreten und sich in weitere Straftaten zu verstricken. Unerwartete Unterstützung findet er dabei in einem Vollzugsbeamten mit Anwaltstochter. Letztere macht einen Entlastungszeugen ausfindig…

Zu Unrecht beschuldigt, eine Frau erschossen zu haben, wandert Sportstudent Avery ins Gefängnis und muss sich dort im alltäglichen Überlebenskampf behaupten. Kritisch lackiertes Knastdrama mit den üblichen Zutaten.

Darsteller und Crew

Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Hautnah inszenierte Intrigen und Bandenkämpfe, typischer Stoff für actiongeladene Genrefilme mithin, steht im Mittelpunkt eines sonstenfalls als kritisches Drama lackierten Black-Cinema-Knastepos. Hochqualifizierte schwarze Darsteller der 2. Riege füllen die üblichen Gitterklischees vom weisen, alten Mörder über den impulsiven Ghettokiller bis zum belesenen Unschuldslamm, während das Justizpersonal vornehmlich durch sadistische Inkompetenz glänzt. Hochglanz-B-Movie mit Stil und Durchschlagskraft, Genrefans greifen zu.

Kommentare