Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Living Death

Living Death


Living Death: So sieht das aus, wenn dieselben Leute, die gestern noch „Fatal Attraction“ oder „Basic Instinct“ zum holprigen Low-Budget-Dessouskrimi reduzierten, auf den vorbei rasenden Folterhorrorzug aufzuspringen versuchen. Kirsty Swanson, bekannt als Film-„Buffy“, bevor jene ein Serienstar wurde, muß sich von einem perversen Dressman bedrängeln lassen (Greg Bryk aus „History of Violence“), und der geneigte Gewaltfreak wird mit...

Filmhandlung und Hintergrund

So sieht das aus, wenn dieselben Leute, die gestern noch „Fatal Attraction“ oder „Basic Instinct“ zum holprigen Low-Budget-Dessouskrimi reduzierten, auf den vorbei rasenden Folterhorrorzug aufzuspringen versuchen. Kirsty Swanson, bekannt als Film-„Buffy“, bevor jene ein Serienstar wurde, muß sich von einem perversen Dressman bedrängeln lassen (Greg Bryk aus „History of Violence“), und der geneigte Gewaltfreak wird mit...

Der reiche Victor steht auf Sadomasospiele und hat sich zu diesem Zwecke sogar eine private Folterkammer eingerichtet. Seine Frau jedoch hat von Victor die Nase voll und beschließt mit ihrem Geliebten, der zufällig Victors Anwalt und bester Freund ist, den Gatten zu vergiften. Leider tut der Stoff seine Arbeit nur zur Hälfte, Victor wird paralysiert und bei vollem Bewußtsein obduziert. Darob nicht eben gut gelaunt, zieht Victor los, sowohl den behandelnden Ärzten als auch dem sozialen Umfeld schmerzhafte Lektionen zu erteilen.

Ein für tot geglaubter, reicher Perversling nimmt grausame Rache an seinen Mördern. Dessouskrimi trifft Folterhorror für eine Handvoll Dollar.

Darsteller und Crew

  • Kristy Swanson
    Kristy Swanson
  • Greg Bryk
  • Joshua Peace
  • Kelsey Matheson
  • Neil Foster
  • Marc Hickox
  • Erin Berry
  • Harvey Glazer
  • Brendan Steacy
  • Jason Deschamps

Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • So sieht das aus, wenn dieselben Leute, die gestern noch „Fatal Attraction“ oder „Basic Instinct“ zum holprigen Low-Budget-Dessouskrimi reduzierten, auf den vorbei rasenden Folterhorrorzug aufzuspringen versuchen. Kirsty Swanson, bekannt als Film-„Buffy“, bevor jene ein Serienstar wurde, muß sich von einem perversen Dressman bedrängeln lassen (Greg Bryk aus „History of Violence“), und der geneigte Gewaltfreak wird mit kupierten Griffeln, emotionslosem Gestöhne und Amputationen per Streckbank bedient. Für nicht allzu anspruchsvolle Thrillerfreunde, die Blut sehen können.
    Mehr anzeigen