Lions Love

Filmhandlung und Hintergrund

Pseudodokumentation über die Wahrhol-Schauspielerin "Viva" und das Wochenende der Ermordung Robert Kennedys.

Ein Wochenende - genauer gesagt das Wochenende der Ermordung Robert Kennedys - im Leben der Warhol-Schauspielerin „Viva“ und den Machern des Musicals „Hair“. Spirituell vereint verbringt das Trio seine Zeit im Appartement der Schauspielerin und reflektiert ausgiebig über Hollywoods Filmpolitik und den Vietnam-Krieg.

Bilderstrecke starten(3 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Lions Love

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Lions Love: Pseudodokumentation über die Wahrhol-Schauspielerin "Viva" und das Wochenende der Ermordung Robert Kennedys.

    Eine intelligente, pseudodokumentarische Collage aus fiktiven und dokumentarischen Szenen und damit voyeuristisch angelegter Blick auf die späten 60er, auf die politischen und künstlerischen Protestbewegungen dieser Zeit in den USA aus französischer Sicht. Für Cineasten ein Hochgenuss, für jeden anderen ob der fehlenden Handlungsstruktur eher ermüdend.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Lions Love