Filmhandlung und Hintergrund

Für Jean-Luc Godard relativ schematische 26 Minuten eines Sketches, der aus Freundschaft zu den anderen Regisseuren des Episodenfilms direkt vor „Weekend“ entstand. Der ungekürzte Titel der Parabel: „L’aller et retour andata e ritorno des enfants prodigues degli figli prodighi“ (Auszug und Rückkehr der verlorenen Kinder, jeweils auf französisch und italienisch syntaktisch kombiniert). Die anderen Beiträge stammen...

Episodenfilm, zu dem Godard die Episode „Amore“ beisteuerte. - Auf einer Dachterrasse im sechsten Arrondissement in Paris lieben sich zwei junge Menschen, die heiraten werden, wie die Zeugen dieser Begegnung zu verstehen geben. Er ist „der Mann der dritten Welt“ und der Revolution, sie die französische Bürgerstochter. Doch es kommt anders: Schon bald trennen sie sich, verzichten auf eine Verbindung, die gegen die Natur wäre, und kehren zu ihren jeweiligen Familien zurück.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Für Jean-Luc Godard relativ schematische 26 Minuten eines Sketches, der aus Freundschaft zu den anderen Regisseuren des Episodenfilms direkt vor „Weekend“ entstand. Der ungekürzte Titel der Parabel: „L’aller et retour andata e ritorno des enfants prodigues degli figli prodighi“ (Auszug und Rückkehr der verlorenen Kinder, jeweils auf französisch und italienisch syntaktisch kombiniert). Die anderen Beiträge stammen von Carlo Lizzani, Bernardo Bertolucci, Marco Bellocchio und Pier Paolo Pasolini.

Kommentare