Liebe mit Biß

Kinostart: 01.10.1987

Filmhandlung und Hintergrund

Amüsante Vampirkomödie, die witzig mit Genreversatzstücken plänkelt, aber keinen Horror liefern, sondern ein unterhaltsamer, leicht morbider Teenagerspaß sein will. Trotz hübscher Gags und turbulenten Verwicklungen im Kino schwach gelaufen. Könnte auf Video an den Erfolg von „Einmal beißen, bitte!“ anschließen. Gute Umsatzerwartung.

Teenager Jeremy läßt sich auf eine Liebesnacht mit einer geheimnisvollen Frau ein und wird prompt beim Beischlaf in den Hals gebissen. Plötzlich ist er selbst ein Vampir, entwickelt Appetit auf Blut und kann sich im Spiegel nicht mehr sehen. Ein älterer Vampir weist ihn ins neue Leben mit Blutkonserven ein. Freunde und Eltern zeigen Verständnis und ein verrückter Vampirjäger kann mit vereinten Kräften abgeschüttelt werden.

Teenager Jeremy läßt sich auf eine Liebesnacht mit einer geheimnisvollen Frau ein und wird prompt beim Beischlaf in den Hals gebissen. Amüsante Vampirkomödie, die mit Genreversatzstücken plänkelt, aber sicher keinen Horror liefert.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Amüsante Vampirkomödie, die witzig mit Genreversatzstücken plänkelt, aber keinen Horror liefern, sondern ein unterhaltsamer, leicht morbider Teenagerspaß sein will. Trotz hübscher Gags und turbulenten Verwicklungen im Kino schwach gelaufen. Könnte auf Video an den Erfolg von „Einmal beißen, bitte!“ anschließen. Gute Umsatzerwartung.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Liebe mit Biß