1. Kino.de
  2. Filme
  3. Lexx - The Dark Zone 1.3: Eating Pattern

Lexx - The Dark Zone 1.3: Eating Pattern

Filmhandlung und Hintergrund

Auch im dritten Abenteuer der in Babelsberg produzierten SF-Spielfilm-Serie werden wieder Elemente aus anderen Genre-Filmen wie „Dark Star“ oder „Per Anhalter durch die Galaxis“ fröhlich durcheinander gequirlt sowie mit kruden Gewaltszenen (abgesäbelte Körperteile in vielen Variationen) und schwarzem Humor angereichert. Als Gaststar und kannibalistischer Kochmeister darf Rutger Hauer sein übelstes Grinsen zur Schau...

Das organische Raumschiff Lexx und seine vierköpfige Besatzung, einschließlich des liebeskranken Roboterkopfes 97 machen Station auf einem unansehnlichen Müllplaneten, um den Appetit des Raumschiffs zu stillen. Dort stößt die Besatzung auf getrennten Wegen auf die wenig gastfreundlichen Bewohner, die durch Schlangen im Kopf zum Kannibalismus animiert werden. Dank des aus dem Todesschlaf erwachten düsteren Prinzen Kajs behält die Crew jedoch Kopf und sonstige Körperteile.

Um den Appetit ihres organischen Raumschiffes zu stillen muß die vierköpfige Besatzung der „Lexx“ auf einem ekligen Müllplaneten landen. Dritter Teil der Scienc-Fiction-Reihe.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Auch im dritten Abenteuer der in Babelsberg produzierten SF-Spielfilm-Serie werden wieder Elemente aus anderen Genre-Filmen wie „Dark Star“ oder „Per Anhalter durch die Galaxis“ fröhlich durcheinander gequirlt sowie mit kruden Gewaltszenen (abgesäbelte Körperteile in vielen Variationen) und schwarzem Humor angereichert. Als Gaststar und kannibalistischer Kochmeister darf Rutger Hauer sein übelstes Grinsen zur Schau stellen. Unterhaltsame Space-Odyssee für die große SF-Gemeinde.

Kommentare