Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Les fils du vent

Les fils du vent

Filmhandlung und Hintergrund

Japaner gegen Chinesen in Thailand, und Franzosen mittendrin. Globalisierung belebt das Geschäft, und wieder mal zeichnet Produzent Luc Besson verantwortlich für die ostwestliche Begegnung unter Extremsportbedingungen. Die Besetzung ist dem geneigten Actionfreund noch aus der Vorgänger-Kletterpartie „Yamakasi“ vertraut, und auch an den viertelstündlich einsetzenden Freestyle-Stuntparaden im bewusstseinsverändernden...

Um den Horizont zu erweitern und neue sportliche Herausforderungen zu finden, fliegen sechs hochbegabte französische Fassadenkletterer nach Bangkok, nur um vor den Kulissen der thailändischen Metropole unversehens in einen handfesten Gangsterkrieg verwickelt zu werden. Junggauner Kitano wäre nämlich gern der Boss anstelle des Bosses und schreckt nicht mal vor Kindesentführung im eigenen Familienkreis zurück, um diesen Ziel ein Stück näher zu kommen. Die Klettermaxe schlagen sich auf die Seite von Romeo und Julia und müssen alle Register ziehen.

Zu Besuch in der thailändischen Metropole Bangkok stolpern sechs sonstenfalls schwindelfreie Funsport-Recken aus Gallien mitten in einen Gangsterkrieg. Actiongeladenes Sequel zu Luc Bessons „Yamakasi“.

Bilderstrecke starten(4 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Les fils du vent

Darsteller und Crew

  • Elodie Yung
    Elodie Yung
    Infos zum Star
  • Williams Belle
  • Chau Belle Dinh
  • Malik Diouf
  • Yann Hnautra
  • Charles Perrière
  • Laurent Piemontesi
  • Santi Sudaros
  • Burt Kwouk
  • Julien Séri
  • Philippe Lyon
  • Bruno Guiblet
  • Michel Taburiaux
  • Maryline Monthieux
  • Christian Henson

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Japaner gegen Chinesen in Thailand, und Franzosen mittendrin. Globalisierung belebt das Geschäft, und wieder mal zeichnet Produzent Luc Besson verantwortlich für die ostwestliche Begegnung unter Extremsportbedingungen. Die Besetzung ist dem geneigten Actionfreund noch aus der Vorgänger-Kletterpartie „Yamakasi“ vertraut, und auch an den viertelstündlich einsetzenden Freestyle-Stuntparaden im bewusstseinsverändernden Sekundenschnitttakt haben sich im wesentlichen nur die diesmal etwas exotischeren Hintergründe geändert.
    Mehr anzeigen