1. Kino.de
  2. Filme
  3. Legend of the Spirit Dog

Legend of the Spirit Dog

Filmhandlung und Hintergrund

Esoterisch geprägte Geschichte der Freundschaft eines Jungen mit einem Wolfshund, die gemeinsam für Mutter Erde kämpfen.

Die Tierärztin Elizabeth nimmt sich eines Wolfshundes an, der in der Wildnis von Alaska verletzt aufgefunden wurde. Ihr Sohn Jed schließt Freundschaft mit dem wilden Tier, das eine merkwürdige Zuneigung zu dem Jungen zeigt. Durch einen Eskimo-Medizinmann erfährt Jed, dass es sich bei dem Hund um einen „Geisterhund“ mit übernatürlichen Fähigkeiten handelt. Gemeinsam müssen Jed und der Hund verhindern, dass ihre Gegend für Giftmüllablagerung genutzt und dadurch das ökologische Gleichgewicht auf der Erde nachhaltig gestört wird.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Legend of the Spirit Dog: Esoterisch geprägte Geschichte der Freundschaft eines Jungen mit einem Wolfshund, die gemeinsam für Mutter Erde kämpfen.

    Esoterisch geprägte Geschichte der Freundschaft eines Jungen mit einem Wolfshund, inszeniert von Martin Goldman und Michael Spence. Bei aller guten Absicht sind die Klischees nicht zu übersehen: Die Weißen sind dumm und verschmutzen als Teil eines bösen Plans die Erde, der unschuldige weiße Junge wird sie retten, aber natürlich nur mit Hilfe seines vierbeingen Freundes. Nicht zu vergessen der hilfreiche Vertreter der Eskimos, die selbstverständlich noch in Einklang mit der Natur leben.

Kommentare