1. Kino.de
  2. Filme
  3. A-Haunting We Will Go

A-Haunting We Will Go

Filmhandlung und Hintergrund

Stan und Ollie begleiten einen Sarg auf der Reise.

Stan und Ollie werden aus dem Gefängnis entlassen und sollen die Stadt verlassen. Sie entdecken eine Anzeige für eine kostenlose Zugfahrt nach Dayton als Begleiter eines Sargs, in dem ein Ganove versteckt ist. Der Sarg wird mit dem des Zauberers Dante vertauscht, der nach Dayton unterwegs ist. Dante hilft ihnen, als sie auf eine wertlose Geldvermehrungsmaschine hereinfallen, mit der Zeche und stellt sie als Assistenten seiner Zaubershow ein. Bei der ersten Vorstellung tauchen die Gauner auf, die die Verwechslung bemerkt haben. Aber auch die Polizei ist zur Stelle…

Bilderstrecke starten(7 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Laurel & Hardy - A-Haunting We Will Go

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • A-Haunting We Will Go: Stan und Ollie begleiten einen Sarg auf der Reise.

    Stan Laurel (1890-1965) und Oliver Hardy (1892-1957) in einem ihrer Langfilme aus den 40er-Jahren. Das geniale Komödiantenduo steckt diesmal mitten in einer Gaunerklamotte mit verwechselten Särgen, Requisiten einer Zaubershow und den Tricks eines echten Magiers. Der ihnen angedrehte Geldvermehrungsapparat trägt den Namen „Inflato“. Berühmt wurde eine der Anfangsszenen, als sie Anhalter spielen und den angehaltenen Wagen anschieben müssen. „A-haunting we will go“ lief 1979 in Deutschland erstmals komplett als „Fauler Zauber“.

Kommentare