1. Kino.de
  2. Filme
  3. Lady Dragon

Lady Dragon

Filmhandlung und Hintergrund

Seit Jahren behauptet sich die 35jährige Amerikanerin Cynthia Rothrock („Born To Fight“) als führende Kung Fu-Amazone. Auch als „Lady Dragon“ geizt die zierliche Blondine nicht mit ihren tödlichen Reizen. David Worth inszenierte den furiosen Actionzauber vor Ort in Insonesien mit sichtlich begrenzten Mitteln und Anleihen bei seinem eigenen Martial-Arts-Klassiker „Karate Tiger 3 - Der Kickboxer“. Richard Norton („Karate...

Seit ihr Mann am Tag der Eheschließung in Indonesien ermordet wurde, findet die ehemalige CIA-Agentin Kathy keine Ruhe mehr. Obwohl sie von ihrem Freund und Ex-Partner Gibson gewarnt wird, macht sie sich auf die Suche nach dem Killer, dem skrupellosen Gangster Ludwig Hauptmann. Der aber findet sie zuerst: er vergewaltigt sie und lädt sie im Dschungel ab. Von einem alten Mann und seinem Enkel wird Kathy gepflegt und in Martial Arts unterrichtet. Frisch gestählt schleicht sie sich in Hauptmanns Organisation ein, indem sie das Vertrauen seiner Mätresse Susan gewinnt. Doch Kathys Freund Gibson, der ein falsches Spiel spielt, verrät sie. Hauptmann fordert sie zum letzten Duell im Todesring.

Der Karate-Queen Cynthia Rothrock haben grobe Strolche diesmal den Ehegatten noch während der Hochzeit dahingemordet. Zum Rache-Finale trifft man sich unter indonesischen Palmen.

Darsteller und Crew

  • Cynthia Rothrock
    Cynthia Rothrock
  • Richard Norton
    Richard Norton
  • Robert Ginty
    Robert Ginty
  • Bella Esperance
    Bella Esperance
  • David Worth
    David Worth
  • Clifford Mohr
    Clifford Mohr
  • Gope T. Samtani
    Gope T. Samtani
  • H. Asmawi
    H. Asmawi

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Seit Jahren behauptet sich die 35jährige Amerikanerin Cynthia Rothrock („Born To Fight“) als führende Kung Fu-Amazone. Auch als „Lady Dragon“ geizt die zierliche Blondine nicht mit ihren tödlichen Reizen. David Worth inszenierte den furiosen Actionzauber vor Ort in Insonesien mit sichtlich begrenzten Mitteln und Anleihen bei seinem eigenen Martial-Arts-Klassiker „Karate Tiger 3 - Der Kickboxer“. Richard Norton („Karate Champ“), ansonsten eher eingeschworen auf die Rolle des Sympathieträgers (wie etwa als Cynthias Partner in „China O’Brien I & II“), überzeugt als abgefeimter Bösewicht. Ein Gastauftritt von Robert Ginty („Der Exterminator“) rundet das nicht besonders anspruchsvolle, aber effektvolle Spektakel ab.

Kommentare