Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Lady Dracula

Lady Dracula

Filmhandlung und Hintergrund

Horror um weibliche Vampirgelüste.

1876 entführt Graf Dracula die Comtesse Barbara von Weidenborn aus einem Wiener Mädcheninternat und saugt sie aus, bevor man ihm den Garaus macht. Hundert Jahre später taucht das zur Frau gewordene Mädchen wieder auf, beißt sich durch Wien und ernährt sich in einem Hospital, wo die als Medizinstudentin arbeitende Lady Dracula nachts als Leichenkosmetikerin tätig ist, von Blutkonserven. Der ermittelnde Inspektor verliebt sich ahnungslos in die blonde Schöne und hat in der letzten Szene Sex mit ihr. Ende.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Lady Dracula: Horror um weibliche Vampirgelüste.

    Der deutsche Horrorfilm entstand 1975 als Abschreibungsproduktion des „Institut für Vermögensplanung“ und kam 1978 in die Kinos. Erdacht wurde die Geschichte von Hauptdarsteller Brad Harris (Inspektor), bekannt aus der „Kommissar X“- Reihe. In seiner letzten Filmrolle ist der große Komiker Theo Lingen als Bestattungsunternehmer Theo Marmorstein zu sehen. Ebenfalls in einer seiner letzten Rollen tritt zu Beginn Stephen Boyd (Messala in „Ben Hur“) als Graf Dracula auf.
    Mehr anzeigen

Kommentare