Filmhandlung und Hintergrund

Auf diversen Festivals ausgezeichneter Film um die haltlose Jugend in einer nordfranzösischen Kleinstadt.

Den einzigen Spaß, den sich eine Gruppe Teenager in einer nordfranzösischen Kleinstadt leistet, ist mit dem Moped durch die Gegend zu düsen und arabischstämmigen Familien rassistische Sprüche hinterherzuschreien. Der arbeitslose, von epileptischen Anfällen geplagte Freddy ist der Kopf der Bande und rastet aus, als sich der junge Araber Kader für seine Freundin Marie interessiert.

Eine Teenager-Bande in einem nordfranzösischen Kaff langweilt sich. Als sich ein junger Araber für die Freundin des Chefs Freddy interessiert, rastet der aus. Auf diversen Festivals ausgezeichnetes Jugenddrama mit distanzierter Kamera und in ruhigem Tempo.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • La vie de Jésus: Auf diversen Festivals ausgezeichneter Film um die haltlose Jugend in einer nordfranzösischen Kleinstadt.

    Auf diversen Festivals ausgezeichneter Film um die haltlose Jugend aus der Heimatstadt des Regisseurs Bruno Dumont. Mit distanzierter Kamera, in ruhigem Tempo beobachtet er seine wortkargen Protagonisten (zum Teil von Laien gespielt) und deren Gewaltausbrüche, läßt dabei der trostlos-schönen Landschaft viel Raum. Für Programmkino-Klientel eine Entdeckung.

Kommentare