Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. La tumba de los muertos vivientes

La tumba de los muertos vivientes

Filmhandlung und Hintergrund

Mit gut zwanzig Jahren Verspätung erreicht ein weiterer Beitrag der seinerzeit heftig rollenden Zombiefilmwelle die Auslagen teutonischer Videotheken. Jesus Franco, Europas führender Fließbandlieferant im Bereich Sexploitation, rührt nach bewährtem Ed-Wood-Prinzip Actionszenen aus mediterranen Nazi-Schockern in seinen fragmentarischen Quark um unfreiwillig komische Zombies in unbeholfener Aktion. Eine Synchro wie...

40 Jahre, nachdem bei einer blutigen Schlacht zwischen Deutschen und Engländern an einer Wüstenoase auch sechs Mio. Wehrmacht-Dollar verlustig gingen, macht sich der jugendliche Sohn des letzten Überlebenden jenes denkwürdigen Massakers auf in die Sahara, um Papis Geheimnis und damit jede Menge Kohle zu lüften. Was weder er noch seine jugendlichen BegleiterInnen ahnen: Oase wie Knete werden von grimmigen Zombies bewacht, die mit Erlebnistouristen wenig Federlesen machen.

Ein in der Wüste versteckter Schatz der Wehrmacht wird von menschenfressenden Zombies bewacht. Lieblos gewerkelter Gruselquark vom fleißigen Horror-Erotomanen Jesus Franco.

Darsteller und Crew

  • Lina Romay
    Infos zum Star
  • Manuel Gélin
  • Jeff Montgomery
  • Myriam Landson
  • Eduardo Fajardo
  • Antonio Mayans
  • Javier Maiza
  • Albino Graziani
  • Miguel Ángel Aristu
  • Doris Regina
  • Jess Franco
  • Daniel Lesoeur
  • Juan Soler

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Mit gut zwanzig Jahren Verspätung erreicht ein weiterer Beitrag der seinerzeit heftig rollenden Zombiefilmwelle die Auslagen teutonischer Videotheken. Jesus Franco, Europas führender Fließbandlieferant im Bereich Sexploitation, rührt nach bewährtem Ed-Wood-Prinzip Actionszenen aus mediterranen Nazi-Schockern in seinen fragmentarischen Quark um unfreiwillig komische Zombies in unbeholfener Aktion. Eine Synchro wie die hiesige hat er trotzdem keinesfalls verdient. Ergänzung fürs (sehr) wohlsortierte Horrorregal.
    Mehr anzeigen