Filmhandlung und Hintergrund

Französisches Actiondrama nach wahren Ereignissen, eine Dramatisierung eines Ereignisses, das gut und gerne als Vorläufer des 11. September hätte in die Geschichte eingehen können, wenn es nicht zum Glück Frankreichs Antwort auf Mogadischu geworden wäre. Frankreichs Antwort auf die GSG 9 wird aus diesem Anlass gebührend gefeiert in jenen hektisch montierten, monochromen Wackelkamerabildern, die mancherorts den...

1994 in Algier kapert eine vierköpfige Kommandoeinheit der islamistischen Untergrundbewegung GIA ein Passagierflugzeug der Air France. Die Terroristen erschießen einige Geiseln, um ihre Entschlossenheit zu unterstreichen, und verlangen den Weiterflug in die französische Hauptstadt. Nach einem Geheimtreffen kommt eine Assistentin des Verteidigungsministers zu dem Schluss, dass die Täter einen Anschlag mit dem Flugzeug planen. Frankreichs Elitetruppe GIGN rüstet sich darauf für den waghalsigen Zugriff auf dem Flughafen von Marseille.

Im Jahre 1994 kapern algerische Islamisten eine Air-France-Maschine, um sie womöglich über Paris zum Absturz zu bringen. Spannender Actionthriller nach einer wahren Begebenheit.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Alle Bilder und Videos zu L' assaut

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
(0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Französisches Actiondrama nach wahren Ereignissen, eine Dramatisierung eines Ereignisses, das gut und gerne als Vorläufer des 11. September hätte in die Geschichte eingehen können, wenn es nicht zum Glück Frankreichs Antwort auf Mogadischu geworden wäre. Frankreichs Antwort auf die GSG 9 wird aus diesem Anlass gebührend gefeiert in jenen hektisch montierten, monochromen Wackelkamerabildern, die mancherorts den künstlichen Realismus simulieren (danke dafür, „NYPD Blue“ und „E.R.“). Aus dem Programm des Fantasy Filmfest 2011.

Kommentare