Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Kramer gegen Kramer

Kramer gegen Kramer

Anzeige

Kramer vs. Kramer: Dustin Hoffman kämpft um den Sohn und gewinnt den Oscar.

Poster Kramer gegen Kramer

Kramer gegen Kramer

Spielzeiten in deiner Nähe

Streaming bei:

Alle Streamingangebote DVD/Blu-ray jetzt bei amazon
  • Kinostart: 28.02.1980
  • Dauer: 104 Min
  • Genre: Drama
  • FSK: ab 16
  • Produktionsland: USA
  • Filmverleih: Atlas

„Kramer gegen Kramer“ im Kino

Aktuell sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Handlung und Hintergrund

Ted Kramer hat sich auf die Karriere im Büro konzentriert, während seine sensible Frau Joanna darunter leidet. Als sie sich nach sieben Jahren Ehe von ihm trennt, widmet er sich dem gemeinsamen Sohn Billy, baut mit großem Engagement eine Beziehung zu ihm auf. Er gerät unter Druck, verliert den Job, nimmt schlechter bezahlte Arbeit an. Joanna will das Sorgerecht für Billy. Vor Gericht werden die Standpunkte der Parteien und ihre Probleme deutlich. Das Gericht entzieht Ted das Sorgerecht. Aber Joanna verzichtet Billys wegen auf ihr verbrieftes Recht.

Nach siebenjähriger Ehe verläßt eine Ehefrau Mann und Kind. Nach 18 Monaten beansprucht sie das Sorgerecht für ihren Sohn, verzichtet aber nach dem Urteilsspruch zu ihren Gunsten aus besserer Einsicht.

Darsteller und Crew

  • Dustin Hoffman
    Dustin Hoffman
  • Meryl Streep
    Meryl Streep
  • Robert Benton
    Robert Benton
  • Justin Henry
  • Jane Alexander
    Jane Alexander
  • Howard Duff
  • George Coe
  • Stanley R. Jaffe
  • Nestor Almendros
  • Henry Purcell

Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
2 Bewertungen
5Sterne
 
(2)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Kramer gegen Kramer: Dustin Hoffman kämpft um den Sohn und gewinnt den Oscar.

    Hervorragend gespieltes Drama um die Bewusstseinsprozesse, die zum Scheitern einer Ehe, zum Überdenken und zu neuer Einsicht führen. Im Zentrum steht Teds Wandlung vom andere ignorierenden Erfolgsmenschen zum verantwortungsvollen Vater. Das melodramatische Trennungsopus löste zu seiner Zeit weltweite Debatten aus und wurde als „amerikanischer Bergman“ diskutiert. Fünf Oscars: Bester Film, Beste Regie (Robert Benton), Bester Schauspieler (Dustin Hoffman), Beste Nebenrolle (Meryl Streep), Bestes Adaptiertes Drehbuch (Benton).
    Mehr anzeigen
Anzeige