Kommando Leopard

   Kinostart: 25.10.1985
zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Klaus Kinski als Scherge eines südamerikanischen Diktators.

In einem südamerikanischen Staat wird das Volk von einem Diktator ausgebeutet. Ein Guerilla-Führer, genannt „Der Leopard“, führt einen Privatkrieg gegen die Terrorherrschaft. Er sprengt Staudamm, Helikopter und eine Brücke. Milizführer Silveira schlägt zurück, überfällt eine Stadt und das Spital von Priester Don Julio, stellt Leopard eine Falle, der unwissentlich einen Jet mit unschuldigen Passagieren abschießt. Leopard vernichtet eine Ölraffinerie, stellt die Miliz. Silveira wird gelyncht. Soldaten und Rebellen verbünden sich.

Mitglieder einer südamerikanischen Befreiungsbewegung erheben sich gegen die Miliz, die Unterdrücker des Landes.

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Kommando Leopard

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Kommando Leopard: Klaus Kinski als Scherge eines südamerikanischen Diktators.

    Auf den Philippinen gedreht. Produzent Erwin C. Dietrich wandte sich nach der auslaufenden Sexfilmwelle Actionstoffen wie „Geheimcode Wildgänse“ (inspiriert vom britischen „Die Wildgänse kommen“) zu. Anthony M. Dawson (= Antonio Margheriti), der seit 1961 Horrorfilme, Italo-Western und Abenteuerfilme inszenierte, setzt auf spektakuläre Tricks, so die Zeitlupensprengung eines Jets. Als Henkersknecht Silveira ist Klaus Kinski in einer seiner letzten Rollen zu sehen. Mit „Leopard“ Lewis Collins hat er keine gemeinsame Szene.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Kommando Leopard