Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Kohi Jikou

Kohi Jikou

Filmhandlung und Hintergrund

Wettbewerbsbeitrag in Venedig 2004.

1989 gewann Hou Hsiao-hsien mit dem Drama „Die Stadt der Traurigkeit“. Der 16. Film des in China geborenen Regisseurs geht ebenfalls am Lido ins Rennen um den Goldenen Löwen. In Japan und mit ausschließlich japanischen Schauspielern produziert, ist „Café Lumière“ eine Hommage an Meisterregisseur Yasujiro Ozu und zeichnet zugleich ein Bild des heutigen Japans. Yoko, eine Autorin, freundet sich mit dem Antiquariats-Buchhändler Hajime an, mit dem sie viel Zeit in einem Coffeeshop verbringt. Als sie ihm anvertraut, dass sie von einem Taiwanesen schwanger sei, bietet Hajime seine Hilfe an.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen