Filmhandlung und Hintergrund

Stanley Donen lässt Fred Astaire die Wand hoch, an der Decke und die andere Wand wieder hinunter tanzen.

Zum Zeitpunkt der Hochzeit von Prinzessin Elisabeth mit Philip Mountbatten 1947 reist das tanzende amerikanische Geschwisterpaar Tom und Ellen Bowen nach England, wo sie auftreten sollen. Bereits auf der Überfahrt verliebt sich Ellen in den englischen Aristokraten Lord John Brindale, während es bei Tom etwas länger dauert, bis die Liebe zuschlägt. Doch als er die hübsche Tänzerin Anne kennen lernt, ist es auch um ihn geschehen. Dennoch zögern die Geschwister, sich offen für die Liebe zu entscheiden.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Königliche Hochzeit: Stanley Donen lässt Fred Astaire die Wand hoch, an der Decke und die andere Wand wieder hinunter tanzen.

    Mitreißendes Musical vom Genre-Spezialisten Stanley Donen („Singin‘ in the Rain“), das sich weitgehend auf die Tanz- und Gesangseinlagen konzentriert und den dünnen Plot zur Nebensache geraten lässt. Fred Astaire liefert mehrere beeindruckende Zeugnisse seiner Tanzkunst, vergnügt sich mit einem Hutständer und tanzt - in der bekanntesten Szene des Films - eine Wand hoch, über die Decke und an der anderen Wand wieder hinunter. Seine Filmschwester Jane Powell war zwar eigentlich nur dritte Wahl, vermag aber ebenfalls zu begeistern.

Kommentare