Filmhandlung und Hintergrund

Mark Twains Mittelalter-Satire in Disney-SF-Version.

Nasa-Wissenschaftler Dr. Zimmermann hat ein Raumschiff erfunden, das schneller als der Schall fliegt. Die Regierung verbietet den Einsatz. Die auftretende Zeitverschiebung bewirkt, dass Ingenieur Tom und Roboter Hermes bei einem Test versehentlich versetzt werden und sich im sechsten Jahrhundert am Hofe des legendären König Artus wieder finden. Sie verhindern den Sturz des Herrschers, dessen Burg Camelot von Mordred und Merlin belagert wird, und kehren in die Gegenwart zurück.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • König Artus und der Astronaut: Mark Twains Mittelalter-Satire in Disney-SF-Version.

    Freie Version von Mark Twains Satire „A Connecticut Yankee at King Arthur’s Court“, in der ein Fabrikarbeiter ins englische Frühmittelalter versetzt wird. Die Disney-Version des mehrfach verfilmten Stoffes setzt auf ulkige Späße und ananchronistische Gags, wenn etwa der Astronaut auf dem Scheiterhaufen durch seinen Raumanzug vor Feuer bewahrt wird. Der denkende, sprechende und fühlende Roboter wird bei einem Turnier zerfetzt und wieder zusammen gesetzt. Schurke Mordred blättert im „Playboy“.

Kommentare