KMPD - Krass-Mann-Police-Department

  1. Ø 0
   2007

Filmhandlung und Hintergrund

Um der ausufernden Kriminalität im Hamburger Rotlichtmilieu Herr zu werden, beschließt der zuständige Innensenator, diverse Polizeiabteilungen zu Departments nach amerikanischem Vorbild umzubauen. Unter den Auserwählten ist niemand geringeres als Hauptkommissar Rudi Krassmann, der auch sofort mit seinem schießfreudigen Asssistenten Trash zur Tat schreitet. Arbeit für beide gibt es genug, findet doch gerade im Hafen der logistisch anspruchsvollste Drogendeal statt, den die Hansestadt je gesehen hat.

Zwei Chaoscops bereiten Vorgesetzten und organisierter Kriminalität Kopfzerbrechen in dieser haltlos albernen und mit Promi-Gastauftritten breit gesäumten Kriminalkomödie vom Hamburger Kiez.

Darsteller und Crew

Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Grenzdebile Gauner, nichtsnutzige Kiffer-Cops, sächselnde Afroteutonen, Stottererwitze und natürlich derbe Zoten sind die erprobten Zutaten zu einer hektisch montierten, komplett zusammenhanglos wirkenden, in einzelnen Fragmenten aber durchaus lustigen und charmanten Kriminalkomödie mit (wohl nur bedingt aussichtsreichen) TV-Serienpilotambitionen. Gastauftritte und Nebenrollen für Leute wie Fernsehkoch Tim Mälzer, Lotto King Karl und Jasmin „Blümchen“ Wagner sollten die kommerziellen Aussichten nicht schmälern.

Kommentare