Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Kleine Germanen
  4. Stream

Kleine Germanen (2019) · Stream

Du willst Kleine Germanen online schauen? Hier findest du in der Übersicht, auf welchen Video-Plattformen Kleine Germanen derzeit legal im Stream oder zum Download verfügbar ist – von Netflix über Amazon Prime Video und Sky Ticket bis iTunes.

Kleine Germanen bei Netflix
- Derzeit kein Angebot -
Zum Angebot *
Kleine Germanen bei Amazon Prime Video
Mieten ab 0.99€, Kaufen ab 3.98€
Zum Angebot *
Kleine Germanen bei Disney+
- Derzeit kein Angebot -
Zum Angebot *
Kleine Germanen bei Sky Ticket
- Derzeit kein Angebot -
Zum Angebot *
Kleine Germanen bei Sky Store
Mieten ab 3.99€, Kaufen ab 9.99€
Zum Angebot *
Kleine Germanen bei RTL+
- Derzeit kein Angebot -
Zum Angebot *
Kleine Germanen bei Joyn
- Derzeit kein Angebot -
Zum Angebot *
Kleine Germanen bei Google Play
- Derzeit kein Angebot -
Zum Angebot *
Kleine Germanen bei iTunes
Mieten ab 3.99€, Kaufen ab 7.99€
Zum Angebot *
Kleine Germanen bei Maxdome Store
Mieten ab 2.99€, Kaufen ab 7.99€
Zum Angebot *
Kleine Germanen bei Videociety
Mieten ab 2.99€, Kaufen ab 8.99€
Zum Angebot *
Kleine Germanen bei Videobuster
Mieten ab 3.99€, Kaufen ab 11.99€
Zum Angebot *
Kleine Germanen bei Videoload
Mieten ab 2.99€, Kaufen ab 7.99€
Zum Angebot *
Kleine Germanen bei Rakuten TV
Mieten ab 2.99€, Kaufen ab 6.99€
Zum Angebot *

Filmhandlung

Der Dokumentarfilm „Kleine Germanen“ zeigt auf, wie es ist, als Kind in einem rechtsradikalen Haushalt aufzuwachsen. Rahmenhandlung stellt eine Animation der Lebensgeschichte von Elsa dar, die bereits im Kindesalter von ihrem Opa mit nationalistischen Gedankengut infiltriert wurde, dessen Saat sich durch ihr ganzes weiteres Leben zieht. Untermalt wird diese Erzählung von Gesprächen mit rechtsextremen Erziehern, Eltern, Publizisten und Politikern.

„Kleine Germanen“ im Stream

Das eingespielte Regisseuren-Team Frank Geiger und Mohammad Farokhmanesh hat sich für sein Werk ein heikles Thema vorgenommen: die Sozialisation von Kindern und Jugendlichen in rechtsextremen Haushalten und einschlägigen Gruppierungen. Der Dokumentarfilm wurde mehrfach ausgezeichnet und erhielt das Prädikat „besonders wertvoll“ (Deutsche Film- und Medienbewertung).