Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. King Kong

King Kong

King Kong - OV-Trailer

King Kong: 1976er Remake der klassischen Horror-Fantasy um den Riesengorilla.

Poster King Kong
DVD/Blu-ray jetzt bei amazon

Streaming bei:

Alle Streamingangebote

Filmhandlung und Hintergrund

1976er Remake der klassischen Horror-Fantasy um den Riesengorilla.

Ein Forschungsschiff sucht in Mikronesien nach Öl. Expeditionsleiter Fred Wilson nimmt die hübsche Dwan, einzige Überlebende eines Schiffbruchs, an Bord. Sie entdecken den blinden Passagier Prescott, der prähistorische Monster sucht, und werden Zeuge einer Opferzeremonie. Die Eingeborenen entführen Dwan, die in die Hände des Riesengorillas King Kong fällt. Kong wird in eine Falle gelockt, gefangen, nach New York gebracht. Er bricht aus, zertrampelt Teile der Stadt, wird vom Dach des Welthandelszentrums geschossen und stirbt.

Aufwendiges Remake der Geschichte vom gewaltigen, aber keineswegs herzlosen Riesen-Gorilla.

Darsteller und Crew

  • Jeff Bridges
    Jeff Bridges
  • Jessica Lange
    Jessica Lange
  • Rene Auberjonois
    Rene Auberjonois
  • Dino De Laurentiis
    Dino De Laurentiis
  • John Barry
    John Barry
  • Charles Grodin
  • John Randolph
  • Ed Lauter
    Ed Lauter
  • Mario Gallo
  • Jorge Moreno
  • John Guillermin
  • Lorenzo Semple Jr.
  • Richard H. Kline

Bilder

Kritiken und Bewertungen

3,7
6 Bewertungen
5Sterne
 
(2)
4Sterne
 
(2)
3Sterne
 
(1)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(1)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • King Kong: 1976er Remake der klassischen Horror-Fantasy um den Riesengorilla.

    Von Dino De Laurentiis produziertes farbiges Remake des klassischen Horror-Fantasy-Films um den Riesengorilla King Kong, der sich in eine weiße Frau verliebt und sie gegen Angreifer zu verteidigen weiß. Jessica Lange übernahm die Rolle der Dwan,die Fay Wray als erste „Scream Queen“ 1933 gespielt hatte, und schäkert offenherzig und offenblusig mit ihrem „blöden“ Affen. Das weitgehend ungenutzte zwölf Meter hohe King-Kong-Modell schufen Glen Robinson und Carlo Rambaldi („Der weiße Büffel“, „E.T.“). Oscar für Visuelle Effekte.
    Mehr anzeigen