Kill the Man

Filmhandlung und Hintergrund

Zum martialischen Titel dieser sonstenfalls eher naiv-entspannten Slacker-Komödie sei angemerkt, dass der Begriff „The Man“ aus Sicht der unterdrückten Schwarzen in den USA stellvertretend für weiße Unterdrücker im allgemeinen bzw. Polizisten, Politiker sowie den Goliath Großkapital im speziellen steht. Letzterem erklären die hiesigen Davids munter den Krieg, was prompt zu allerhand Slapstickausschreitungen und...

Mit 100.000 Dollar aus einem Gewinnspiel eröffnen die hoffnungsfrohen Jungunternehmer Stanley und Bob ihren eigenen Kopiershop - dummerweise im direkten Windschatten der Filiale eines nationenweit agierenden Kopiermultis. Unterstützt von dem etwas unterbelichteten Punk Seth und einem farbigen Sozialismus-Agitator namens Marky Marx starten sie einen mehr oder weniger subtilen Guerillakrieg gegen die scheinbar übermächtige Konkurrenz. Die Rache des Imperiums lässt nicht auf sich warten.

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Kill the Man

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Zum martialischen Titel dieser sonstenfalls eher naiv-entspannten Slacker-Komödie sei angemerkt, dass der Begriff „The Man“ aus Sicht der unterdrückten Schwarzen in den USA stellvertretend für weiße Unterdrücker im allgemeinen bzw. Polizisten, Politiker sowie den Goliath Großkapital im speziellen steht. Letzterem erklären die hiesigen Davids munter den Krieg, was prompt zu allerhand Slapstickausschreitungen und der einen oder anderen Romanze führt. Im gegenwärtigen Teenagerfilm-Boom eine lohnende Ergänzung im Komödienregal.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Kill the Man