Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Kill, Daddy, Kill!

Kill, Daddy, Kill!

Kinostart: 24.03.1988
zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Intelligent inszenierter, elektrisierend spannender Psycho-Schocker der Spitzenklasse, der ganz in der Tradition Hitchcocks bester Thriller steht. Keine Fortsetzung des gleichnamigen Michael-Winner-Films, sondern ein eigenständiges, kleines Meisterwerk. Der zynische Angriff auf die Institution der bürgerlichen Kleinfamilie wird mit seiner originellen, gegen Ende bluttriefenden Story auch den Wünschen des klassischen...

Der Psychopath Jerry Blake träumt von der perfekten Kleinfamilie. Wenn seine Lieben den Ansprüchen nicht genügen, bringt er sie ungerührt um. Ein Jahr nach seiner letzten Tat wird er Stiefvater der 16jährigen Stephanie, die ihm von Anfang an mit Mißtrauen begegnet. Als Jerry merkt, daß Stephanie Nachforschungen anstellt und damit sein Inkognito bedroht, setzt er erneut zum Amoklauf an. In einem verzweifelten Kampf entkommen Stephanie und ihre Mutter dem sicheren Tod.

Der Psychopath Jerry Blake träumt von der perfekten Kleinfamilie. Wenn seine Lieben den Ansprüchen nicht genügen, bringt er sie ungerührt um. Ein Jahr nach seiner letzten Tat wird er Stiefvater der 16jährigen Stephanie, die ihm von Anfang an mit Mißtrauen begegnet. Als Jerry merkt, daß Stephanie Nachforschungen anstellt, setzt er erneut zum Amoklauf an. - Nur im Paket mit Teil 1 und Teil 2 unter BN 912 zu haben!

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Kill, Daddy, Kill!

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Intelligent inszenierter, elektrisierend spannender Psycho-Schocker der Spitzenklasse, der ganz in der Tradition Hitchcocks bester Thriller steht. Keine Fortsetzung des gleichnamigen Michael-Winner-Films, sondern ein eigenständiges, kleines Meisterwerk. Der zynische Angriff auf die Institution der bürgerlichen Kleinfamilie wird mit seiner originellen, gegen Ende bluttriefenden Story auch den Wünschen des klassischen Horrorpublikums gerecht. Potentieller Videothekenrennner!
    Mehr anzeigen

News und Stories

  • Badgleys Stiefvater verbirgt ein Geheimnis

    Was machen, wenn der neue Mann im Haus ein Psychopath ist? Mit diesem Problem muss sich Penn Badgley (Rache ist sexy) in The Stepfather auseinander setzen. In dem Remake, des aus dem Jahr 1987 stammenden Thrillers, spielt Badgley an der Seite von Dylan Walsh (Das Haus am See), Sela Ward (Jede Sekunde zählt - The Guardian) und wahrscheinlich auch Adrianne Palicki, welche noch über ihre Rolle verhandelt. Badgley übernimmt...

    Kino.de Redaktion  
  • Dylan Walsh in Remake "The Stepfather"

    Bei Screen Gems wird ein Remake des Horrorfilms von 1987, „The Stepfather“, entwickelt. Die Hauptrolle eines Mannes, der in die Familien alleinerziehender Mütter einheiratet, um dort blutig aufzuräumen, wird von Dylan Walsh (TV-Serie „Nip/Tuck“) gespielt. Sela Ward („The Day After Tomorrow“) wird seine neue Verlobte darstellen, Penn Badgley („Rache ist sexy“) ihren Teenager-Sohn, der dem künftigen Stiefvater auf die...

    Ehemalige BEM-Accounts