Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Keung gaan 3: Ol yau waak

Keung gaan 3: Ol yau waak

Filmhandlung und Hintergrund

Auch Hongkongs Hochglanz-Sexfilmer Wong Jing („Naked Killer“) hat in den späten 90ern mal von der Existenz einer sogenannten Frauenbeauftragten gehört und lässt diese erst einmal kräftig durchvögeln in diesem seinem originellen Erotik-Ränkespiel, in dem eine rachsüchtige verstoßene Geliebte ihren stinkreichen Ex mit per Hypnose auf Zerstörung gedrillten Patienten zur Strecke bringen will. Inhaltlich grober Unfug...

Direktor Yang ist ein solcher Sexmaniac, dass er seiner eifersüchtigen Gattin zum trotz keine Gelegenheit zum Seitensprung mit willigen Büromäusen auslässt und mittlerweile bereits auf Schritt und Tritt von Halluzinationen nackter Frauen verfolgt wird. Als in seinem Betrieb nacheinander gleich mehrere junge Frauen Opfer von Vergewaltigungen werden, fällt der Verdacht auf den Rammler im Chefsessel, was DNA-Proben prompt bestätigen. Einzig ein skeptischer Cop hält eine weibliche Intrige für möglich.

Firmenchef und Superlustmolch Yang soll vergewaltigt und getötet haben. Er selbst bestreitet alles, doch die Beweise sind erdrückend. Sexkrimi von Hongkong-Routinier Wong Jing.

Darsteller und Crew

  • Annie Cheung
  • Pinky Cheung
  • John Ching
  • Alex Fong
  • Kenix Kwok
  • Simon Loui
  • Aman Chang

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Auch Hongkongs Hochglanz-Sexfilmer Wong Jing („Naked Killer“) hat in den späten 90ern mal von der Existenz einer sogenannten Frauenbeauftragten gehört und lässt diese erst einmal kräftig durchvögeln in diesem seinem originellen Erotik-Ränkespiel, in dem eine rachsüchtige verstoßene Geliebte ihren stinkreichen Ex mit per Hypnose auf Zerstörung gedrillten Patienten zur Strecke bringen will. Inhaltlich grober Unfug, formal ein hübsch arrangierter, okay gespielter Sexkrimi mit moderater Zugkraft.
    Mehr anzeigen