Filmhandlung und Hintergrund

Fortsetzung des Überraschungshits von 1984, in der sich Daniel und sein japanischer Lehrmeister Miyagi nach Japan begeben.

Daniel begleitet seinen Lehrmeister Miyagi nach Japan, weil dieser die Nachricht erhalten hat, dass sein Vater im Sterben liegt. In Okinawa treffen sie auf Miyagis ehemaligen besten Freund Sato, der nach 45 Jahren immer noch Hass auf Miyagi verspürt: beide warben um das Mädchen Yuki, das dem reicheren Sato versprochen wurde, ihn aber nach Miyagis Abreise nicht heiraten wollte. Sato fordert Miyagi zum Kampf auf Leben und Tod, während es Daniel mit Satos nicht minder boshaftem Neffen Chozen zu tun bekommt.

Nach 40 Jahren kehrt Meister Miyagi nach Japan zurück. An seiner Seite sein Schüler Daniel. Miyagis alter Vater liegt im Sterben und möchte seinen Sohn noch einmal sehen. Doch Sato, ein alter Widersacher, fordert ihn zum Zweikampf.

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Karate Kid 2 - Entscheidung in Okinawa

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,0
2 Bewertungen
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(1)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

    1. Ich denke, The Karate Kid Part II ist kein schlimmes Sequel des ersten Teils. Keine Fortsetzung nur des Geldes wegen und auch nicht haarsträubend wie andere Nachfolger. Der Fokus im ersten Teil lag auf dem Underdog Daniel, wie er Lernt, Karate als Kampf und Philosophie anzunehmen, wie er sich verliebt und letztlich auch verteidigt. Ralph Macchio spielt Daniel und man sieht, wie er für den Karate Sport brennt, wie er leidenschaftlich versucht, sich zu steigern. Der zweite Karate Kid erzählt die Geschichte von Mr. Miyagi, Pat Moritas ikonischen Charakter. Seine Mutter liegt im Sterben, deshalb muss er zurück in sein Dorf in dieses seltsame Land, das nicht Japan heisst, aber genauso wirkt. Daniel kommt mit ihm. In "Japan" werden sie von einer Gruppe, aggressiver Typen empfangen (vergleichbar denen aus dem ersten Teil). Miyagi hat noch eine alte Rechnung offen mit seinem ehemals besten Freund (der nun der reichste Mann vor Ort ist). Die Schläger sind sein Sohn und dessen Gang. Während Miyagi den Konflikt aus der Vergangenheit löst, darf sich Daniel mit den Schlägern auseinandersetzen und wieder verlieben (diesmal in eine charmante "Japanerin") . Vieles wurde nicht forterzählt, sondern noch einmal erzählt. Das aber so aufrichtig wie im ersten Teil. Stellen wir uns nun einmal vor, wir wären amerikanische Kids aus den 80ern: Wäre nicht The Karate Kid unsere erste Erfahrung mit der Kultur des fernen Ostens? Erinnern wir uns doch an die feindselige Stereotypen, die zu der Zeit im Kino kursierten! Wie freundlich naiv führt uns dagegen The Karate Kid in die fremde Welt ein? Mehr Teenie Filme der 80er gibts als Film List auf cinegeek.de
    2. Karate Kid 2 - Entscheidung in Okinawa: Fortsetzung des Überraschungshits von 1984, in der sich Daniel und sein japanischer Lehrmeister Miyagi nach Japan begeben.

      Fortsetzung des Überraschungshits von 1984, die direkt an den Vorläufer anschließt und auf die gleiche Struktur baut. Der Fama nach war bereits zehn Tage, nachdem „Karate Kid“ in den Kinos anlief, Drehstart zu Teil zwei mit weitgehend identischen Beteiligten. Damit „Entscheidung in Okinawa“ aber nicht gänzlich mit dem Original verwechselt wird, wurde die Handlung nach Japan verlegt und Miyagi und seine Vergangenheit etwas mehr in den Mittelpunkt gerückt. 1989 folgte „Karate Kid III – Die letzte Entscheidung“, 1994 Teil IV, „Die nächste Generation“.

    News und Stories

    Kommentare