„Kalank - Ewige Liebe“ im Kino

Noch sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Filmhandlung und Hintergrund

Indien 1945: Auf der Suche nach Liebe treffen sechs sehr unterschiedliche Menschen aufeinander und drohen dabei, lang gehütete Familengeheimnisse zu offenbaren.

In der geteilten nordindischen Stadt Husnabad kommen sich die aus gutem Hause stammende Roop Chaudry (Alia Bhatt) und der Draufgänger Zafar (Varun Dhawan) näher. Die Zukunft der beiden steht auf wackeligen Beinen, denn die Familien könnten unterschiedlicher kaum sein: Die Chaudrys sind sehr wohlhabend und leben in einem prächtigen Haus, wohingegen Zafar aus dem musikalisch-geheimnisvollen Viertel Hira Mandi stammt. Außerdem befindet sich das ganze Land in Aufruhr, während es sich von der britischen Kolonialherrschaft löst.

Es offenbaren sich vier weitere Schicksale, die auf den ersten Blick wenig miteinander zu tun haben, aber dennoch miteinander verwoben sind. Lang gehütete Geheimnisse über Verrat und Affären kommen ans Licht und drohen nicht nur die schillernde Welt der Chaudrys zum Einsturz zu bringen.

Eine besondere Rolle im Film spielt außerdem die Farbe Rot. Sie ist nicht nur für die sehnsüchtig nach Liebe suchenden Figuren des Films von Bedeutung, sondern steht auch für die rohe Gewalt und die Ausschreitungen, von denen das geteilte Husnabad gezeichnet ist.

Im Trailer könnt ihr euch einen ersten Eindruck des Bollywood-Dramas machen:

„Kalank – Ewige Liebe“ – Hintergründe

Vor der Kulisse des geteilten Indiens, das sich 1945 bereits auf dem Weg zur Unabhängigkeit befand, präsentiert Regisseur Abhishek Varman mit „Kalank“ ein packendes Bollywood-Drama.

Neben den Hauptdarstellern Alia Bhatt und Varun Dhawan sehen wir Bollywood-Koryphäe Madhuri Dixit und Sanjay Dutt, einen der einflussreichsten, aber auch umstrittenen Personen im indischen Filmgeschäft. Dutt wurde verdächtigt, an einem Bombenanschlag in Bombay im Jahr 1993 beteiligt gewesen zu sein – nach mehreren Verhandlungen wurde er zwar zu einer Haftstrafe verurteilt, konkrete Kontakte zur Gruppe der Attentäter bzw. zur kriminellen Unterwelt konnten ihm nicht nachgewiesen werden.

„Kalank – Ewige Liebe“ – Kinostart und FSK

Das romantische Bollywood-Drama startet am 11. April 2019 in den deutschen Kinos und hat eine FSK-Altersfreigabe ab 12 Jahren.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,9
7 Bewertungen
5Sterne
 
(6)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kommentare