Filmhandlung und Hintergrund

Curd Jürgens rettet Krankenschwestern vor Banditen.

Kapitän Markus Jolly aus Hamburg hat es in exotische Länder verschlagen, wo er sich mit Frachtgut aller Art über Wasser hält. Eines Tages soll er für die Seuchenbekämpfung gedachte Medikamente nach Puerto Negro schiffen. Die lebensrettenden Ampullen werden von Gangstern gestohlen. Jolly gerät unter falschen Verdacht. Er rehabilitiert sich, indem er eine Gruppe deutscher Krankenschwestern und ihre Chefin Dr. Karin Andersen aus den Händen der Banditen befreit und die Ampullen wieder beschafft.

Mit seinem Kahn schippert Kapitän Rauhbein hinein ins Abenteuer. In tropischer Dschungelhölle hat er sich mit Rauschgifthändlern rumzuschlagen.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

3,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(1)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Käpt'n Rauhbein aus St. Pauli: Curd Jürgens rettet Krankenschwestern vor Banditen.

    Auf den „normannischen Kleiderschrank“ Curd Jürgens zugeschnittener deutscher Abenteuerfilm von Rolf Olsen („Das Rasthaus der grausamen Puppen“, „Wenn es Nacht wird auf St. Pauli“), der für einigen teils amüsanten Trash der 60er und 70er Jahre zuständig war. Die Kolportage um Rauschgiftaffäre und Dschungelabenteuer wird in Jürgens‘ Memoiren „…und kein bißchen weise“ (1976) nicht erwähnt. In einem Gastauftritt ist die legendäre Theaterschauspielerin Elisabeth Flickenschildt („Das Gasthaus an der Themse“) zu sehen.

Kommentare