Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Jesus Christ Vampire Hunter

Jesus Christ Vampire Hunter

Kinostart: 22.09.2002
DVD/Blu-ray jetzt bei amazon

Streaming bei:

Alle Streamingangebote

Filmhandlung und Hintergrund

Lesben, Schwule, Punker, Künstler und Autonome aus Ottawa in Kanada bündelten ihre kreativen und auch sonstwelche Kräfte zur Realisierung dieser unbedingt aufmerksamkeitsheischend betitelten Lowest-Budget-Komödie um den Feldzug des Herren wider nassforsche Blutsauger und Kung-Fu-Atheisten. Mit beiden Händen bedient man sich in der Trashfilmgeschichte, ein bisschen Philosophie spielt auch mit, und manch Jokus zündet...

In Amerika verschwinden zunehmend Lesben aus dem Stadtbild und tauchen als blutgierige Vampire wieder auf. Weil das nicht gut ist für das Gleichgewicht des Universums, nimmt sich kein geringerer als Jesus Christus der Sache an. Gemeinsam mit seiner Assistentin, der feschen Mary Magnum, und seinem besten Buddy, dem mexikanischen Wrestler El Santos, mach sich der Sohn Gottes ans Werk. Doch die Feinde zeigen sich bestens gewappnet und bereiten ihm einen unfreundlichen Empfang.

Kein geringerer als Jesus Christus begibt sich wieder unter die Menschen, um eine Vampirinvasion zu vereiteln. Frecher und einfallsreiche Lowest-Budget-Komödie mit Action-, Horror- und Kung-Fu-Filmelmenten.

Darsteller und Crew

  • Phil Caracas
  • Murielle Varhelyi
  • Maria Moulton
  • Ian Driscoll
  • Josh Grace
  • Jeff Mottet
  • Tim Devries
  • Tracy Lance
  • Erica Murton
  • Glen Jones
  • José Sánchez
  • Mike Funk
  • Lucky Ron
  • Johnny Vegas
  • Lee Gordon Demarbre
  • Graham Collins
  • Hammerheads

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Lesben, Schwule, Punker, Künstler und Autonome aus Ottawa in Kanada bündelten ihre kreativen und auch sonstwelche Kräfte zur Realisierung dieser unbedingt aufmerksamkeitsheischend betitelten Lowest-Budget-Komödie um den Feldzug des Herren wider nassforsche Blutsauger und Kung-Fu-Atheisten. Mit beiden Händen bedient man sich in der Trashfilmgeschichte, ein bisschen Philosophie spielt auch mit, und manch Jokus zündet sogar. Hat ein paar Jahre auf dem Buckel, aber das merkt man kaum.
    Mehr anzeigen