Filmhandlung und Hintergrund

Drei Filme mit dem französischen Hünen Jean Reno als Dolmetscher, Auftragskiller und eigenwilliger Inspektor.

„Jaguar“: Ein abgebrannter Hochstapler und ein Dolmetscher begeben sich ins Amazonas-Gebiet, um die gestohlene Seele eines Indianer-Häuptlings wieder zu beschaffen. „Léon - Der Profi, Director’s Cut“: Der Auftragskiller Léon wird von der zwölfjährigen Matilda bedrängt, sie in die Kunst des Tötens einzuweisen, da sie sich an den Mördern ihrer Familie rächen will. „Die purpurnen Flüsse“: Als sich Verbindungen zwischen einer Mordserie und einer Grabschändung ergeben, sehen sich die beiden ungleichen Polizisten Niémans und Kerkerian zur Zusammenarbeit gezwungen.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Jean Reno Edition: Drei Filme mit dem französischen Hünen Jean Reno als Dolmetscher, Auftragskiller und eigenwilliger Inspektor.

    Drei Filme mit dem hünenhaften französischen Schauspieler Jean Reno, die nicht zuletzt vom reizvollen Kontrast zwischen Reno und dem jeweiligen Co-Star leben. In der Abenteuer-Komödie „Jaguar“ liefert sich Renos Dolmetscher bissige Wortgefechte mit Patrick Bruels Hochstapler, in Luc Bessons „Léon - Der Profi“ nimmt sich sein isolierter Killer einer Zwölfjährigen an, deren Familie soeben ermordet wurde (Natalie Portmans Leinwanddebüt), und im Serienkiller-Thriller „Die purpurnen Flüsse“ stehen seine Ermittlungsmethoden im Gegensatz zu denen seines von Vincent Kassel verkörperten Kollegen.

Kommentare