Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Jagd auf Schmetterlinge

Jagd auf Schmetterlinge

   Kinostart: 04.03.1993

Filmhandlung und Hintergrund

In seinem neuesten Werk greift Otar Iosseliani die Stimmung seines Vorgängers „Die Günstlinge des Mondes“ auf. Ähnlich humorvoll wirft er mit Bildern, die an Bunuel erinnern, einen Blick auf die langsam verbleichende Welt der europäischen Aristokratie.

Ein französisches Dorf wird von zwei Villen dominiert. Während in der einen eine alte Dame mit ihrem Cousin zurückgezogen lebt, erlaubt der Besitzer der anderen Villa Führungen für Touristen durch sein Anwesen. Der Frieden des Dorfes wird gestört, als die alte Dame stirbt und Verwandte nach dem Erbe trachten…

In fast völliger Abgeschiedenheit leben die alten Damen Marie-Agnès und ihre Cousine Solange in ihrer langsam verfallenden französischen Villa. Bis zum Tod von Marie-Agnès verstehen es die beiden, Antiquitätenhändler, Immobilienmakler und japanische Investoren von sich fern zu halten. Mit Ankunft der Erbschwester Hélène, verändert sich die Situation: Haus, Hof und Inventar werden zu Geld gemacht, der Fortschritt hält Einzug. Das ist nicht Solanges Welt. Sie verläßt mit dem Zug ihr Dorf, der von Terroristen in die Luft gesprengt wird.

In fast völliger Abgeschiedenheit leben die alten Damen Marie-Agnès und Solange in ihrer langsam verfallenden französischen Villa. Mit Ankunft der Erbschwester hält der Fortschritt Einzug. Melancholische Komödie mit Bildern, die an Dali und Bunuel erinnern.

Darsteller und Crew

  • Narda Blanchet
  • Thamar Tarassachvili
  • Alexandre Tcherkassoff
  • Pierrette Pompom Bailhache
  • Alexandra Liebermann
  • Lilia Ollivier
  • Emmanuel de Chauvigny
  • Otar Iosseliani
  • Martine Marignac
  • William Lubtchansky
  • Ursula West
  • Nikolos Surabischwili

Kritiken und Bewertungen

4,7
3 Bewertungen
5Sterne
 
(2)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • In seinem neuesten Werk greift Otar Iosseliani die Stimmung seines Vorgängers „Die Günstlinge des Mondes“ auf. Ähnlich humorvoll wirft er mit Bildern, die an Bunuel erinnern, einen Blick auf die langsam verbleichende Welt der europäischen Aristokratie.
    Mehr anzeigen