Jack Hunter und das Zepter des Lichts

  

Filmhandlung und Hintergrund

Dritter Teil der TV-Abenteuerreihe mit einem Archäologen-Helden à la Indiana Jones.

Jack Hunter, Archäologe und Abenteurer, hat in Ägypten Hinweise dafür gefunden, dass das „Auge“, ein unschätzbar wertvolles Artefakt der Ugarit, einst von den Römern nach Konstantinopel geschafft worden war. Jack und Nadia Ramadan vom syrischen archäologischen Museum beginnen mit Nachforschungen in Istanbul. Die Spuren führen zu dem Kunsthändler Antaki. Doch auch Jacks Erzrivale Albert Littman, der bereits die „Iris“, den zweiten Teil des Schatzes in seinen Besitz bringen konnte, ist in der Stadt. Er soll das Auge für die russische Mafia beschaffen, denn Iris und Auge gemeinsam sollen ihrem Besitzer zu großer Macht verhelfen. Littman tötet Antaki, als dieser das Versteck des Auges nicht preisgeben will. Gemeinsam mit Fuad, dem Sohn des Kunsthändlers, machen sich Jack und Nadia auf die Suche nach dem Schatz.

Letzter Teil der TV-Abenteuerfilm-Reihe im Stil von „Indiana Jones“.

Bilderstrecke starten(7 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Jack Hunter und das Zepter des Lichts

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Jack Hunter und das Zepter des Lichts: Dritter Teil der TV-Abenteuerreihe mit einem Archäologen-Helden à la Indiana Jones.

    Schmalspur-„Indy“ Jack Hunter findet im dritten und letzten Teil der Mini-Serie nicht nur den Schatz der Ugarit, sondern auch die Liebe. Bis es soweit ist, muss der schlagkräftige Archäologe allerdings wieder einige Widersacher und Hindernisse aus dem Weg räumen. Viel Action, rasante Verfolgungsjagden und nette Effekte sorgen auf jeden Fall für kurzweilige Unterhaltung.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Jack Hunter und das Zepter des Lichts