Filmhandlung und Hintergrund

Schwarzhumorige Satire von Terry Gilliam über das Monster Jabberwocky, das im mittelalterlichen England Arm und Reich gleichermaßen erschreckt.

Ein Monster versetzt ein mittelalterliches englisches Königreich in Furcht und Schrecken. Damit ermöglicht es allerdings gleichzeitig, dass mit der Angst der Bevölkerung Geschäfte gemacht werden: Ein tumber, aber herzensguter Handwerksgeselle macht dem Ungeheuer schließlich den Garaus.

Schwarzer Humor. England im Mittelalter: Jabberwocky, das Monster, schreckt Arm und Reich.

Bilderstrecke starten(3 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Jabberwocky

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Jabberwocky: Schwarzhumorige Satire von Terry Gilliam über das Monster Jabberwocky, das im mittelalterlichen England Arm und Reich gleichermaßen erschreckt.

    Terry Gilliams mit unverkennbaren Bezügen zur Neuzeit gespickte Satire auf die „guten alten Zeiten“ ist ausgezeichnet besetzt, in der Ausstattung verblüffend echt, aber mit letztlich merklichen Längen. Der makabre, oft die Grenzen des Zynismus streifende Humor erwies sich bei Kinostart 1977 allerdings als nicht Jedermanns Sache, entwickelte sich im Lauf der Jahre jedoch zum Kulterfolg in den Programmkinos.

Kommentare