Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. In Old Chicago

In Old Chicago

Filmhandlung und Hintergrund

Katastrophenfilm, an dessen Ende das alte Chicago den Flammen zum Opfer fällt.

Die beiden Söhne der irischen Einwanderin Molly O’Leary haben in Chicago den Aufstieg geschafft: Jack hat sich als Anwalt mit politischen Ambitionen dem Kampf gegen die Korruption verschrieben, Dion ist es gelungen, eben durch geschicktes Strippenziehen zum Club- und Grundstücksbesitzer aufzusteigen. Während Jack versucht, Dion sanft wieder auf die ehrbare Bahn zu lenken, hat dieser eine stürmische Beziehung mit der abgebrühten Sängerin Belle. Dann löst ausgerechnet Molly O’Learys Kuh ein Feuer aus, dass das Leben aller Einwohner Chicagos nachhaltig verändert.

Darsteller und Crew

  • Tyrone Power jr.
    Tyrone Power jr.
    Infos zum Star
  • Henry King
    Infos zum Star
  • Alice Faye
  • Don Ameche
  • Alice Brady
  • Andy Devine
  • Brian Donlevy
  • Phyllis Brooks
  • Tom Brown
  • Sidney Blackmer
  • Berton Churchill
  • June Storey
  • Paul Hurst
  • Rondo Hatton
  • Eddie Collins
  • Robert D. Webb
  • Lamar Trotti
  • Sonya Levien
  • Kenneth MacGowan
  • J. Peverell Marley
  • Barbara McLean
  • Louis Silvers

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • In Old Chicago: Katastrophenfilm, an dessen Ende das alte Chicago den Flammen zum Opfer fällt.

    Mit großem Aufwand produzierter Katastrophenfilm, mit dem Darryl F. Zanuck auf den Erfolg von MGM’s „San Francisco“ (1936) reagierte. Statt einem Erdbeben bricht hier das große Feuer von 1871 über die Bewohner Chicagos herein, ansonsten bleibt die Grundkonstellation eines ambitionierten Mannes (Tyrone Power), der eine Sängerin (Alice Faye) liebt. Aus dem besten Freund wurde hier der Bruder (Don Ameche), der einen positiven Einfluss auf die Hauptfigur ausüben will. Oscars gingen an Alice Brady für die beste weibliche Nebenrolle und Robert D. Webb für Regieassistenz.
    Mehr anzeigen