1. Kino.de
  2. Filme
  3. Im Schatten des Rabens

Im Schatten des Rabens

Filmhandlung und Hintergrund

Isländisches Geschichtsepos, in dem zwei Liebende durch Heirat den Streit zwischen ihren Clans beenden wollen und sich dadurch den Unmut eines Bischofs zuziehen.

Gerade als Trausti aus Norwegen zurück nach Island kommt, streitet der Clan seiner Familie mit dem Nachbarclan um einen an Land gespülten Wal-Kadaver. Seine Mutter wird tödlich verletzt, und als Trausti statt auf Rache auf Verständigung dringt, ermordet der zu seinem Clan gehörende Grim kurzerhand das Oberhaupt der Gegenpartei, Eirikur. Eirikurs Tochter Isold und Trausti verlieben sich ineinander, wollen heiraten und so den Zwist beenden. Das missfällt wiederum dem örtlichen Bischof, der sich Isold als Braut für seinen Sohn ausgeguckt hatte.

Darsteller und Crew

  • Reine Brynolfsson
    Reine Brynolfsson
  • Tinna Gunnlaugsdóttir
    Tinna Gunnlaugsdóttir
  • Helgi Skúlasson
    Helgi Skúlasson
  • Egill Olafsson
    Egill Olafsson
  • Sune Mangs
    Sune Mangs
  • Kristbjörg Kjeld
    Kristbjörg Kjeld
  • Hrafn Gunnlaugsson
    Hrafn Gunnlaugsson
  • Christer Abrahamsen
    Christer Abrahamsen
  • Esa Vuorinen
    Esa Vuorinen
  • Edda Kristjansdottir
    Edda Kristjansdottir
  • Hans-Erik Philip
    Hans-Erik Philip

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Im Schatten des Rabens: Isländisches Geschichtsepos, in dem zwei Liebende durch Heirat den Streit zwischen ihren Clans beenden wollen und sich dadurch den Unmut eines Bischofs zuziehen.

    Isländisches Geschichtsepos, das in den Namen seiner Hauptfiguren die Legende um Tristan und Isolde anklingen lässt, mit seiner vom Rachegedanken geprägten Geschichte letztendlich aber nur wenig damit gemein hat. Die mitunter geruhsame Handlung nimmt vor allem im blutigen letzten Drittel an Fahrt auf, bis dahin kann sich der geneigte Betrachter zumindest an der eindrucksvollen Landschaft Islands erfreuen.

Kommentare