Filmhandlung und Hintergrund

Eine britische Spezialeinheit bringt Rommels Truppen in Nordafrika während des Zweiten Weltkriegs zeitweilig in Verwirrung.

Nordafrika 1942: Generalfeldmarschall Rommel führt seine Truppen von einem Sieg zum nächsten. Der englische Offizier Captain Foster soll den Siegesmarsch stoppen. Im Alleingang muss er eine in Kriegsgefangenschaft geratene britische Spezialeinheit befreien. In deutschen Uniformen macht sich Truppe auf den gefährlichen Weg in Richtung Küste.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 2,0
(1)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
1 Stimme
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Im Morgengrauen brach die Hölle los: Eine britische Spezialeinheit bringt Rommels Truppen in Nordafrika während des Zweiten Weltkriegs zeitweilig in Verwirrung.

    Ein blond gefärbter Richard Burton, der gelegentlich den Eindruck macht, seinen Text vergessen zu haben, war der Star dieses Kriegsfilms von Henry Hathaway aus dem Jahr 1971. Die wenigen Actionszenen stammen aus Arthur Hillers Film „Tobruk“ von 1967. Hathaway konzentriert sich darauf, wie Burton und seine Truppe die Nazis austricksen und sie glauben lassen, sie seien ein deutscher Konvoi. .

Kommentare