1. Kino.de
  2. Filme
  3. Im Augenblick der Angst

Im Augenblick der Angst

zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Der extrem spannende spanische Horrorthriller ist in der surrealistischen Tradition seines Landes verwurzelt, die er mit den Hitchcock-Sujets Voyeurismus und Fetischismus kombiniert. Darüber hinaus ist der aufwendig ausgestattete Film ein intelligent ausgestattetes Essay über Filmtheorie und eine Verbeugung vor dem Horror-Genre, dem er mit Zutaten, Querverweisen, Ausschnitten aus einem uralten Willis-O’Brien-Film und...

Der dickliche Junggeselle John ist Augenfetischist. Als er an seinem Arbeitsplatz, einer Augenklinik, ungerecht behandelt wird, schickt ihn seine schrullige Mutter mittels Hypnose auf einen Rachefeldzug. Muttersöhnchen John mordet in einem Kino und schneidet den Opfern die Augen aus. - Diese Geschichte ist nur ein Horrorfilm, den sich zwei Schülerinnen im Kino ansehen. Doch von dem Film hypnotisiert, beginnt einer der Zuschauer tatsächlich zu morden. Eines der Mädchen kann fliehen, die Polizei stürmt das Kino.

Der dickliche Junggeselle John ist Augenfetischist. Als er an seinem Arbeitsplatz, einer Augenklinik, ungerecht behandelt wird, schickt ihn seine schrullige Mutter mittels Hypnose auf einen Rachefeldzug. Muttersöhnchen John mordet in einem Kino und schneidet den Opfern die Augen aus. - Diese Geschichte ist nur ein Horrorfilm, den sich zwei Schülerinnen im Kino ansehen. Doch einer der Zuschauer dreht durch.

Darsteller und Crew

  • Zelda Rubinstein
    Zelda Rubinstein
  • Michael Lerner
    Michael Lerner
  • Talia Paul
    Talia Paul
  • Angel Jove
    Angel Jove
  • Clara Pastor
    Clara Pastor
  • Isabel Lorca
    Isabel Lorca
  • Bigas Luna
    Bigas Luna
  • Pepon Coromina
    Pepon Coromina
  • Josep Maria Civit
    Josep Maria Civit
  • Tom Sabin
    Tom Sabin
  • José M. Pagán
    José M. Pagán

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Der extrem spannende spanische Horrorthriller ist in der surrealistischen Tradition seines Landes verwurzelt, die er mit den Hitchcock-Sujets Voyeurismus und Fetischismus kombiniert. Darüber hinaus ist der aufwendig ausgestattete Film ein intelligent ausgestattetes Essay über Filmtheorie und eine Verbeugung vor dem Horror-Genre, dem er mit Zutaten, Querverweisen, Ausschnitten aus einem uralten Willis-O’Brien-Film und drastischen Horrorszenen seine Referenz erweist. Sichere Umsatzerwartung.

News und Stories

Kommentare