1. Kino.de
  2. Filme
  3. Il terzo occhio

Il terzo occhio

Filmhandlung und Hintergrund

Franco Nero verfällt dem Wahnsinn.

Ein junger italienischer Graf lebt in einem düsteren Schloss mit dunklen Gängen und Laboratorium, wo er Tiere ausstopft. Er leidet an einem Mutterkomplex, verfällt langsam dem Wahnsinn. Schuld ist die Zofe, die seine Mutter und seine Verlobte ermordete und ihn wie die Mutter beherrscht. Der Graf tötet die Prostituierten der Umgebung. Als die Schwester der Braut auftaucht, will die Zofe sie töten. Der Graf glaubt, seine Braut sei zurückgekehrt und bringt die Zofe um. Als er sich auch gegen die falsche Braut wendet, greift die Polizei ein.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Il terzo occhio: Franco Nero verfällt dem Wahnsinn.

    Der Psychohorrorthriller orientiert sich samt ausgestopften Tieren und Blicken durch Löcher in der Wand an Alfred Hitchcocks Klassiker „Psycho“. Er kombiniert den Ödipuskomplex mit der typischen Dekadenz italienischer Adeliger, wie sie in Filmen der 60er Jahre seit Michelangelo Antonioni und Luchino Visconti en vogue war. Hauptdarsteller Franco Nero war 1966 Jahr mit dem Italo-Western-Klassiker „Django“ zum Star geworden. James Warren ist das Pseudonym von Regisseur Giacomo Guerrini.

Kommentare