1. Kino.de
  2. Filme
  3. I Love Trouble - Nichts als Ärger

I Love Trouble - Nichts als Ärger

Kinostart: 15.09.1994

Filmhandlung und Hintergrund

Im Stil des Stanley-Donen-Klassikers „Charade“ kämpfen Julia Roberts und Nick Nolte in einem romantischen Thriller einen humorvollen Geschlechterclash aus. Das Ergebnis ist nicht neu, selten originell, aber dennoch ein vorzügliches Starvehikel für die zwei starken Hauptdarsteller, die sich gerne etwas bissiger beharken hätten dürfen.

Die rivalisierenden Journalisten Peter Brackett und Sabrina Peterson recherchieren im Fall eines Zugunglücks und versuchen sich gegenseitig mit tollen Schalgzeilen auszustechen. Dabei stoßen sie überraschend auf einen Kriminalfall, der sie bis nach Washington führt und in Lebensgefahr bringt.

Der überhebliche Zeitungskolumnist Peter Brackett wird aus seiner Lethargie hochgeschreckt, als ihm bei Ermittlungen über ein Zugunglück die junge Kollegin Sabrina vom Konkurrenzblatt mit ihrer Berichterstattung Schau und Auflage stiehlt. Schnell gerät der berufliche Wettstreit zum Kräftemessen der Geschlechter. Dabei stoßen die beiden Journalisten auf einen Kriminalfall, dessen Ausläufer bis nach Washington führen, wo ein viel größeres Verbrechen vertuscht werden soll.

Die rivalisierenden Journalisten Peter und Sabrina recherchieren im Fall eines Zugunglücks. Dabei stoßen sie auf einen Kriminalfall, der beide in Lebensgefahr bringt. Romantischer Thriller, dem es trotz Traumpaar Julia Roberts und Nick Nolte an Biß mangelt.

Bilderstrecke starten(3 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu I Love Trouble - Nichts als Ärger

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Im Stil des Stanley-Donen-Klassikers „Charade“ kämpfen Julia Roberts und Nick Nolte in einem romantischen Thriller einen humorvollen Geschlechterclash aus. Das Ergebnis ist nicht neu, selten originell, aber dennoch ein vorzügliches Starvehikel für die zwei starken Hauptdarsteller, die sich gerne etwas bissiger beharken hätten dürfen.

Kommentare