Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. I Am Greta

I Am Greta

   Kinostart: 16.10.2020

I Am Greta: Dokumentation über die jugendliche Umweltaktivistin Greta Thunberg, die die „Fridays for Future“-Bewegung initiierte

zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Dokumentation über die jugendliche Umweltaktivistin Greta Thunberg, die die „Fridays for Future“-Bewegung initiierte

„I am Greta“ – „Ich bin Greta.“ So begrüßt die junge, schwedische Aktivistin Greta Thunberg in ihren Ansprachen ihr Publikum. Dieses reicht von anderen Teenagern, zu Politiker*innen, Aktivist*innen, Zivilist*innen und Demonstrant*innen. Sie fordert von ihnen, dass der Klimawandel von den hohen Politiker*innen und Machtinhaber*innen anerkennt wird und sofortige Maßnahmen von jeden einzelnen ergriffen werden, um die Umwelt zu retten.

Um ein Zeichen zu setzen, begann die damals 15-jährige ihren Protest direkt vor dem schwedischen Parlamentsgebäude. Jeden Freitag ging sie dorthin statt zur Schule, saß mit ihrem Protestschild vor dem Eingang. Auf ihrem selbstgemachten Schild steht „Skolstrejk för Klimatet“ – Schulstreik für das Klima. War sie anfangs alleine, entwickelte sich daraus die Jugendbewegung „Fridays for Future“, Schüler*innen schlossen sich ihrem Aufruf an. Bald ging die Bewegung global um die Welt.

Als Greta Thunberg von den Vereinten Nationen in die USA eingeladen wird, segelt sie auf einem Boot über den Atlantik, statt mit dem Flugzeug zu fliegen. „My name is Greta Thunberg and I want you to panic“, begrüßt sie die Delegierten der UN in ihrer Ansprache.

„I am Greta“ – Hintergründe, Kinostart

In dem persönlichen Porträt von Regisseur Nathan Grossman wird der jungen Umweltaktivistin nun ein dokumentarisches Denkmal gesetzt. Neben Einblicken in ihr persönliches Leben, ihren Auftritten, Reisen und Gesprächen mit Politiker*innen wie dem kanadischen Premierminister Justin Trudeau werden auch ihre persönlichen Beweggründe und Hindernisse näher dargestellt.

In Interviews spricht Thunberg über das Asperger-Syndrom, welches sowohl ihr Leben bestimmt als auch ihren Wunsch für die Welt und klimafreundliche Politik. Am 16. Oktober 2020 startet die Dokumentation „I am Greta“ in den deutschen Kinos und erhielt die FSK-Freigabe ab 0 Jahren. Bereits einen Monat später läuft die Doku im Zuge der ARD-Themenwoche zur Klimakrise am 16. November 2020 im deutschen Fernsehen und ist parallel dazu in der ARD-Mediathek abrufbar.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu I Am Greta

Darsteller und Crew

  • Nathan Grossman
  • Cecilia Nessen
  • Frederik Heinig
  • Peter Modesti
  • Pelle Nilsson
  • Dana O'Keefe
  • Philip Westgren
  • Axel Arnö
  • Mandy Chang
  • Christiane Hinz
  • Helena Ingelsten
  • Jutta Krug
  • Hanna Lejonqvist
  • Charlotte Landdelius
  • Jon Ekstrand
  • Rebekka Karijord

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

3,0
100 Bewertungen
5Sterne
 
(48)
4Sterne
 
(2)
3Sterne
 
(1)
2Sterne
 
(2)
1Stern
 
(47)

Wie bewertest du den Film?