Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Hulluna Saraan

Hulluna Saraan

zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Ein Vater-Sohn-Streit um dieselbe Frau (Emilie de Ravin aus „Lost“) vor den Kulissen der Unterhaltungsindustrie bildet das inhaltliche Gerüst dieser gut gelaunte Beziehungs- und Romantikkomödie aus Finnland. Eine ausgewogene Mischung aus gut beobachtetem Geschlechterverhalten, milder Mediensatire, nostalgischem Sentiment und rustikaler Situationskomik bietet heitere Zerstreuung für fast jeden Geschmack in einer Story...

Egal, was Gitarrenlehrer und Ex-Kinderstar Ville in seinem Leben getan hat, immer stand er dabei im Schatten seines Vaters, des legendären Rockstars Taisto Hietalahti. Der, auch in fortgeschrittenem Alter immer noch von Verantwortungslosigkeit beseelt, gerade erst wieder bei ihm eingezogen ist. Und das passt Ville diesmal so gar nicht, ist er doch eben dabei, sein Fühler in romantischer Absicht nach einer amerikanischen Formationstanz-Pädagogin auszustrecken. Wie erwartet nimmt der Vater den Wettkampf an.

Ville und sein Vater, der Rockstar, haben kein ganz entspanntes Verhältnis. Nun werben sie um die gleiche Frau. Etwas untypische Familien- und Beziehungsprobleme in einer gut gelaunten Komödie aus Finnland mit US-Seriengaststar.

Darsteller und Crew

  • Emilie de Ravin
    Emilie de Ravin
    Infos zum Star
  • Jussi Nikkilä
  • Ville Virtanen
  • Jessica Grabowsky
  • Jani Volanen
  • Janne Reinikainen
  • Jussi Lampi
  • Jari Pehkonen
  • Tiina Lymi
  • Samuli Valkama
  • Katri Manninen
  • Jesse Fryckman
  • Jukka Helle
  • Markus Selin
  • Anssi Leino
  • Antti Reikko
  • Moritz Denis
  • Eike Hosenfeld
  • Tim Stanzel

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Ein Vater-Sohn-Streit um dieselbe Frau (Emilie de Ravin aus „Lost“) vor den Kulissen der Unterhaltungsindustrie bildet das inhaltliche Gerüst dieser gut gelaunte Beziehungs- und Romantikkomödie aus Finnland. Eine ausgewogene Mischung aus gut beobachtetem Geschlechterverhalten, milder Mediensatire, nostalgischem Sentiment und rustikaler Situationskomik bietet heitere Zerstreuung für fast jeden Geschmack in einer Story, die niemandem weh tun und vielen gefallen will. Solide Ergänzung im Romantikregal.
    Mehr anzeigen