Hugo, das Dschungeltier

Kinostart: 18.08.1994

Filmhandlung und Hintergrund

In Dänemark zählen die Abenteuer des Dschungeltiers Hugo zu den populärsten Kindercomics. Auf humorvolle Weise wird stets eine Parabel auf unsere Welt erzählt. Eine ähnliche satirische Haltung nimmt auch die Filmfassung ein, die von den führenden dänischen Zeichnern verwirklicht wurde.

Die alternde Schauspielerin jagt das kuschelige Dschungeltier Hugo. So hofft sie, ihren Ruhm wiederzuerlangen. Hugo flieht in die Großstadt, wo er in den Zoo gesperrt wird. Der Ausbruch gelingt. Bei seiner Suche nach einem friedlichen Platz schließt er Freundschaft mit der Füchsin Rita.

Im Urwald macht eine alternde Schauspielerin Jagd auf das kuschelige Dschungeltier Hugo. Als es ihr gelingt, das exotische Wesen zu fangen, glaubt sie, damit längst verloren gegangenen Ruhm wiedererlangen zu können. Doch Hugo kann entkommen und gelangt an Bord eines Bananendampfers in die Großstadt. Dort freundet er sich mit der putzigen Füchsin Rita an und beginnt an ihrer Seite, die fremdartige Umgebung zu erforschen.

In Dänemark zählen die Abenteuer des Dschungeltiers Hugo, die jetzt von den führenden dänischen Zeichnern für die Leinwand adaptiert wurden, zu den populärsten Kindercomics.

Darsteller und Crew

  • Flemming Quist Moeller
    Flemming Quist Moeller
  • Stefan Fjeldmark
    Stefan Fjeldmark
  • Flemming Quist Møller
    Flemming Quist Møller
  • Eve Chilton
    Eve Chilton
  • Kathleen S. Faherty
    Kathleen S. Faherty
  • Per Holst
    Per Holst
  • Anders Mastrup
    Anders Mastrup
  • Jan-Erik Sandberg
    Jan-Erik Sandberg
  • Mette Hesthaven
    Mette Hesthaven
  • Anders Koppel
    Anders Koppel
  • Hans-Henrik Ley
    Hans-Henrik Ley

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • In Dänemark zählen die Abenteuer des Dschungeltiers Hugo zu den populärsten Kindercomics. Auf humorvolle Weise wird stets eine Parabel auf unsere Welt erzählt. Eine ähnliche satirische Haltung nimmt auch die Filmfassung ein, die von den führenden dänischen Zeichnern verwirklicht wurde.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Hugo, das Dschungeltier