Filmhandlung und Hintergrund

Teils blutig-makabrer, teils absurd-komischer Horrorfilm im Comic-Stil, der todernst beginnt und im Finale in eine Groteske umschlägt. Das große Vorbild „Texas Chainsaw Massacre“ wird ständig bemüht, ohne das der Film ihm das Wasser reichen kann. Kommt wohl nur bei Kuriositäten-Fans und Horror-Allessehern an. Daher nur mittlere Umsatzerwartung.

Ein hinterwäldlerisches Geschwisterpaar betreibt ein abgelegenes Motel und ist berühmt für sein ‚Rauchfleisch‘, das in Wirklichkeit Menschenfleisch ist. Nachts inszenieren sie Unfälle auf der Autobahn, um zu Frischfleisch zu kommen. Die Opfer werden im Gemüsegarten bis zum Hals eingegraben und gemästet. Ein hilfesuchendes Mädchen stellen die beiden im Haushalt an. Als der kleine Bruder der Kannibalen die Wahrheit entdeckt, kommt es zu einem Duell mit Kettensägen, während sich einige Opfer befreien können und das Haus stürmen.

Ein hinterwäldlerisches Geschwisterpaar betreibt ein abgelegenes Motel und ist berühmt für sein ‚Rauchfleisch‘, das in Wirklichkeit Menschenfleisch ist. Nachts inszenieren sie Unfälle auf der Autobahn, um zu Frischfleisch zu kommen. Die Opfer werden im Gemüsegarten bis zum Hals eingegraben und gemästet. Teils blutig-makabrer, teils absurd-komischer Horrorfilm im Comicheft-Stil, der todernst beginnt und im Finale in eine Groteske umschlägt.

Darsteller und Crew

  • Rory Calhoun
    Rory Calhoun
  • Paul Linke
    Paul Linke
  • Nancy Parsons
    Nancy Parsons
  • Nina Axelrod
    Nina Axelrod
  • Wolfman Jack
    Wolfman Jack
  • Kevin Connor
    Kevin Connor
  • Robert Jaffe
    Robert Jaffe
  • Steven Charles Jaffe
    Steven Charles Jaffe
  • Thomas Del Ruth
    Thomas Del Ruth
  • Bernard Gribble
    Bernard Gribble
  • Lance Rubin
    Lance Rubin

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Teils blutig-makabrer, teils absurd-komischer Horrorfilm im Comic-Stil, der todernst beginnt und im Finale in eine Groteske umschlägt. Das große Vorbild „Texas Chainsaw Massacre“ wird ständig bemüht, ohne das der Film ihm das Wasser reichen kann. Kommt wohl nur bei Kuriositäten-Fans und Horror-Allessehern an. Daher nur mittlere Umsatzerwartung.

Kommentare