Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Hopscotch

Hopscotch

Filmhandlung und Hintergrund

Agentenkomödie, in der sich Walter Matthau seinen Abschied vom Dienst mit einem Katz- und Maus-Spiel versüßt.

Nachdem er in München einen sowjetischen Spionagering auffliegen ließ, wird CIA-Agent Miles Kendig in die Heimat zurückbeordert. Dort teilt ihm sein Vorgesetzter Myerson mit, dass er in den Innendienst versetzt wurde. Da sich Kendig mit dieser Vorstellung überhaupt nicht anfreunden kann, flüchtet er nach Österreich zu seiner Geliebten Isobel und droht der CIA mit der Veröffentlichung seiner Memoiren, falls man ihn nicht in Ruhe lasse. Um seiner Drohung Nachdruck zu verleihen, beginnt er, einzelne Kapitel zu verschicken. Myerson bläst zur Jagd auf Kendig, der auf seiner Flucht den Verfolgern jedoch immer einen Schritt voraus ist.

Ex-CIA-Agent will seine Memoiren schreiben und wird daraufhin um die halbe Welt gejagt.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Hopscotch: Agentenkomödie, in der sich Walter Matthau seinen Abschied vom Dienst mit einem Katz- und Maus-Spiel versüßt.

    In erster Linie auf Walter Matthau („Der Glückspilz“) zugeschnittene Agentenkomödie von Ronald Neame („Poseidon Inferno“). In seinen Bemühungen, Ned Beatty die lange Nase zu zeigen, wird Matthau unterstützt von Glenda Jackson, die zwei Jahre zuvor schon in „Hausbesuche“ mit ihm gemeinsam vor der Kamera gestanden hatte. Matthaus durchaus unterhaltsamer Trip über mehrere Kontinente wurde in Deutschland auch unter dem Titel „Ein Schlitzohr packt aus“ vermarktet.
    Mehr anzeigen